. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Am 20.03.2019 war eine Betrügerbande im Hunsrück unterwegs und konnte gestellt werden. Es wird um weitere Hinweise aus der Bevölkerung gebeten.

21.03.2019 - 12:12 | 2099278



(ots) - Am Vormittag des 20.03.2019 erhielt die
hiesige Dienststelle eine Mitteilung aus der VG Kirchberg, dass drei
männliche Personen in einem grün-lackierten Ford Transit (mit
Kennzeichen aus Kassel / KS) durch Ortslagen fahren, an Haustüren
klingeln und Dacharbeiten anbieten. Hierzu wurde auch eine
Visitenkarte eines tatsächlich existenten Dachdeckerbetriebs aus
Bayern vorgezeigt. Die beschriebenen Personen stehen allerdings in
keinerlei Verbindung zu dem Betrieb. Die Personen versuchten offenbar
eine bekannte Betrugsvariante durchzuführen. Demnach werden
Hauseigentümer in der Regel überredet, die Dachrinnen an ihrem Haus
teilweise oder auch ganz erneuern zu lassen. Dabei wird von den
vermeintlichen Handwerkern zunächst ein relativ niedriger Betrag von
wenigen hundert Euro veranschlagt. Nach Abschluss der in der Regel
qualitativ schlecht und mit minderwertigem Material ausgeführten
Arbeiten wird dann plötzlich eine Gesamtsumme von ca. 1000 Euro oder
noch mehr verlangt. Sofern Hausbesitzer nicht darauf eingehen, werden
diese unter Druck gesetzt und es werden nicht selten Drohungen
ausgesprochen, welche die Hausbesitzer stark verunsichern.
Insbesondere ältere Leute geben diesem psychischen Druck schnell nach
und zahlen den viel zu hohen Betrag.

Die o.g. Personen konnten im Rahmen der Fahndung mitsamt dem
Fahrzeug festgestellt und kontrolliert werden. Es kam zu mehreren
Sicherstellungen. Es wurde am besagten Tag bisher ein Fall des
versuchten Betruges bekannt, diesbezüglich wird weiter ermittelt.
Auch wurde ein Verfahren wegen Urkundenfälschung gegen eine der
betroffenen Personen eingeleitet.

Es wird in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung
gebeten, um ggf. noch nicht bekannte Taten oder Hintergründe
aufzuklären. PI Simmern, Tel. 06761/921-0.

Wo sind die Personen / ist das Fahrzeug noch aufgefallen, bzw.


haben diese die Durchführung von Arbeiten angeboten? Die Personen
waren mit einem dunkel-grünen Ford Transit mit einer KS-Ortskennung
unterwegs. Sie haben ein südosteuropäisches Aussehen und sprechen
Deutsch mit einem Akzent. Zwei Personen waren kräftiger gebaut, eine
Person relativ schmal. Letztere trug eine auffällige Baseballmütze
mit Dachdeckerinnungssymbol und hatte einen Vollbart.

Die hiesige Dienststelle warnt nochmals ausdrücklich vor der
beschriebenen Betrugsvariante, die sich mittlerweile deutschlandweit
etabliert hat und durch überörtliche agierende Tätergruppierungen
angewandt wird. Bei Anzeichen auf solche Vorgehensweisen wird von
Seiten der Polizei gebeten, die entsprechenden Personen an der
Haustür abzuweisen und umgehend die Polizei zu informieren.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2099278

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Koblenz / Simmern

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de