. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Arbeitsunfall im Schiffsbetrieb westlich der Insel Hiddensee

22.03.2019 - 11:41 | 2100059



(ots) - Am Donnerstagnachmittag, 21. März 2019, wurde ein
schwer verletzter Seemann von einem Schlepper westlich der Insel
Hiddensee abgeborgen. Der Unfall ereignete sich zwischen den
Tonnenpaaren 8/9 und 10/11 im Gellenstrom als ein im Anhang gezogener
Schubleichter längsseits genommen werden sollte. Beim Festsetzen der
Leinen mittels einer Handwinsch, kam es zu einem Rückschlag an der
Winsch, in dessen Folge die Handkurbel den Seemann schwer verletzte.
Das Seenotrettungsboot HERTHA JEEP der DGzRS, das Polizeiboot
"Werder" der WSPI Stralsund und ein auf Rügen stationierter
Rettungshubschrauber von Northern Helicopter wurden alarmiert. Zur
Unterstützung der Besatzung des Schleppers stieg ein
Wasserschutzpolizist auf die "Delphin" über. Der Hubschrauber setzte
Notarzt und Sanitäter auf dem Schlepper ab. Das Seenotrettungsboot
HERTHA JEEP ging längsseits. Nachdem der Patient stabilisiert worden
war, übernahmen die Seenotretter den Mann auf das Seenotrettungsboot,
wo der Notarzt ihn weiter behandelte. Die Seenotretter brachten den
Mann in den Marinehafen Parow. Dort übergaben sie ihn an den
Rettungswagen, der ihn ins Krankenhaus Stralsund brachte.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle Robert Stahlberg
Telefon: 038208/887-3112
E-Mail: presse(at)lwspa-mv.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
WSPI Stralsund
Telefon: 03831/2614-0

www.facebook.com/WasserschutzpolizeiMV/

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2100059

Kontakt-Informationen:
Firma: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Ansprechpartner: LWSPA M-V
Stadt: Waldeck

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Polizei nimmt drei Ladendiebe fest
190625-1-K Polizei zieht schrottreifen Sprinter aus dem Verkehr
Pressemeldungen für den Nordkreis
Zigaretten und Kekse
Zoll stellt Hasch-Brownies sicher

Oberkirch, Lautenbach - Vier Ziegen gestohlen

Alle SOS News von Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de