. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg / Lüchow-Dannenberg / Uelzen vom 29.03.19 - 31.03.19 ++

31.03.2019 - 12:03 | 2105951



(ots) - Presse - 29.03.19 - 31.03.19 ++

Lüneburg

Lüneburg - Zu einer Verfolgungsfahrt kam es am Freitagmittag im
Lüneburger Stadtgebiet. Einer Zivilstreife war auf dem Unigelände in
der Scharnhorststraße ein Pkw wegen seiner unsicheren Fahrweise
aufgefallen. Als der Fahrer das Signal zum Anhalten bekam, gab er
plötzlich Gas. Er flüchtete durch den Häcklinger Kreisel auf die
Ostumgehung in Richtung Hamburg und fuhr an der Abfahrt Adendorf ab.
Als er hier einen Streifenwagen bemerkte, fuhr er erneut auf die
Ostumgehung, diesmal in Richtung Soltau. Seine Fahrt endete kurz vor
der Anschlussstelle Bilmer Berg. Hier konnte er mit vier
Streifenwagen zum Anhalten gezwungen werden. Es stellte sich heraus,
dass der 32-jährige Fahrzeugführer keine Fahrerlaubnis hatte. Für
seine Fahrt, die mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit stattfand
und auf der er auch mehrere rote Ampeln überfuhr, erwarten den Mann
nun mehrere Verfahren.

Embsen - Am Freitag wurde der Polizei gegen 23:00 Uhr durch
Verkehrsteilnehmer ein Pkw gemeldet, der auf der K 17 in Richtung
Embsen in Schlangenlinien fuhr. Bei der Kontrolle des Pkw stellten
die Beamten fest, dass die 46-jährige Fahrerin mit 2,53 Promille
Atemalkohol unterwegs war. Ihr Führerschein wurde sichergestellt,
eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg - Gegen 04:00 Uhr stoppten Polizeibeamte in der
Universitätsallee einen 34-jährigen Pkw-Führer, der seinen Pkw mit
1,05 Promille Atemalkohol führte. Außerdem stellten die Beamten
Betäubungsmitteleinfluss bei ihm fest. Ihm wurde eine Blutprobe
entnommen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Seinen Führerschein
ist er ebenfalls los.

Lüneburg - Ein Pkw, der mit ca. 120 Km/h durch die Lüneburger
Innenstadt fuhr und dabei auch eine rote Ampel überfuhr, wurde am


Samstag gegen 04:15 Uhr kontrolliert. Der 29-jährige Fahrzeugführer
war mit 0,86 Promille unterwegs. Auch ihm wurde der Führerschein
abgenommen, eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren
eingeleitet.

Lüneburg - Einen 35-jährigen Rollerfahrer, der ohne
Versicherungsschutz unterwegs war, kontrollierte die Polizei am
Samstagmittag in der Konrad-Zuse-Allee. Es stellte sich heraus, dass
der Mann auch gar keine Fahrerlaubnis hatte. Ihn erwartet nun ein
Strafverfahren.

Lüneburg - Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten zwei
Gartenlauben am Sonntagmorgen gegen 05:00 Uhr in Brand. Die Feuerwehr
rückte aus und löschte den Brand ab, trotzdem entstand hoher
Sachschaden. Die Polizei schließt auch eine Brandstiftung nicht aus.

Lüneburg - Bei der Polizei gehen zur Zeit zahlreiche
Einbruchsmeldungen in Gartenlauben ein. Am zurückliegenden Wochenende
waren die Kolonien Brauerteich und Krähensaal betroffen. Die Diebe
hatten es hier auf vornehmlich auf Gartengeräte abgesehen.

Lüchow-Dannenberg

Ingewahrsamnahme nach Körperverletzung und Bedrohung Hitzacker: Am
Freitagabend, 29.03.2019, gg. 18:15 Uhr, erschien ein 50jähriger Mann
in der Wohnung einer 51jährigen Bekannten in der Lüneburger Straße in
Hitzacker und schlug dort plötzlich auf die Frau sowie weiteren
anwesenden Gästen ein. Zudem äußerte er Drohungen gegen die Personen.
Der 50jährige wurde durch die hinzugerufene Polizei aus der Wohnung
verwiesen. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt. Ein Strafverfahren
wurde gegen ihn eingeleitet. Gg. 22:00 Uhr erschien der 50jährige
erneut in der Wohnung, bedrohte wiederum die Frau und schlug ihr mit
der Hand ins Gesicht. Als die Frau daraufhin die Polizei erneut
verständigte, flüchtete der 50jährige aus ihrer Wohnung. Wenig später
bedrohte er die Frau übers Telefon. Der 50jährige, stark
alkoholisierte Mann konnte anschließend durch die Polizei in seiner
Wohnung angetroffen und in Gewahrsam genommen werden. Ein weiteres
Strafverfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

Sachbeschädigung an PKW, Verwenden von Kennzeichen
verfassungswidriger Organisationen Lüchow: Bisher unbekannte Täter
zerstörten am Samstag, 30.03.2019, in dem Zeitraum zwischen 01:00 Uhr
und 07:30 Uhr, an einem in der Bergstraße abgestellten PKW VW Touran
mehrere Fensterscheiben und sprühten mit weißer Farbe ein Hakenkreuz
auf die hintere Tür der Fahrerseite. Zeugen des Vorfalles werden
gebeten, sich mit der Polizei in Lüchow in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Kradfahrer Lüchow: Ein
21jähriger Fahrzeugführer aus der SG Lüchow befuhr am Samstag,
30.03.2019, um 12:40 Uhr, mit einem Motorrad Honda CB 500 in der
Gemarkung Tarmitz die Kreisstraße 2 von Künsche in Richtung Lüchow.
In Höhe der Ortschaft Tarmitz stürzte der Fahrzeugführer infolge
überhöhter Geschwindigkeit beim Durchfahren einer engen Rechtskurve
und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Fahrzeugführer prallte
mit dem Oberkörper gegen ein Verkehrszeichen und erlitt hierbei
tödliche Verletzungen. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Das
beschädigte Krad schleuderte auf eine angrenzende landwirtschaftliche
Fläche.

Uelzen

Uelzen - Verkehrsunfallflucht Im Kreisverkehr Nordallee/
Fischerhofstraße kam es am Freitag gegen 11:30 Uhr zu einem
Auffahrunfall. Durch diesen wurde die verkehrsbedingt wartende
31-jährige Frau in ihrem Nissan Micra leicht verletzt. Die unbekannte
weibliche Verursacherin setzte mit ihrem Pkw anschließend einfach
ihre Fahrt fort, ohne ihre Daten anzugeben. Zeugen werden gebeten,
sich bei der Polizei Uelzen unter 0581-9300 zu melden.

Uelzen - Alleinbeteiligter Fahrradunfall Ebenfalls am
Freitagmittag, gegen 14:15 Uhr, kam es in der Straße Breidenbeck zu
einem Unfall eines Fahrradfahrers. Der 42-Jährige stürzte vermutlich
aufgrund der erheblichen Alkoholisierung (2,69 Promille) ohne äußere
Einflüsse und verletzte sich dadurch an Kopf und Händen, so dass er
zunächst ins Klinikum verbracht werden musste. Dort wurde ihm dann
auch noch eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen
Trunkenheit im Straßenverkehr gegen ihn eingeleitet.

Uelzen - Körperverletzung Gudesstraße Vor einem Lokal in der
Gudesstraße kam es am Samstagmorgen gegen 6 Uhr zu einem Streit
zwischen 2 flüchtig bekannten Männern. Im Verlauf dieses Streites
bedrohte der Täter das 34-jährige Opfer mit dem Tode und schlug ihm
mit der Faust ins Gesicht, so dass das Opfer medizinisch im Klinikum
Uelzen versorgt werden musste. Mehrere Personen sollen während des
Vorfalls vor dem Lokal gestanden, aber nicht eingegriffen haben.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei Uelzen unter 0581-9300.

Uelzen - Streitigkeiten Der Ex-Freund (26 Jahre) der Meldenden (25
Jahre) kam Samstagmorgen gegen 10 Uhr zu ihrer Wohnanschrift und
begehrte Einlass. Als ihm dieser verwehrt wurde, schlug er eine
Fensterscheibe ein, wodurch er sich an der Hand verletzte.
Anschließend versuchte er eine Terrassentür einzutreten und konnte
nur durch den Einsatz von Pfefferspray daran gehindert werden,
welches der neue Freund (26 Jahre) der Meldenden gegen den
Verursacher einsetzte. Bei Eintreffen der Polizeibeamten ließ sich
der Verursacher widerstandslos vom Rettungsdienst versorgen und dem
Klinikum zuführen. Er erhielt einen Platzverweis für die kommenden
Tage für den Bereich der Wohnanschrift und des Weiteren wurde ein
Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Bzgl. des Pfeffersprayeinsatzes
wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet, in dem nun geprüft
werden muss, ob die Vorrausetzungen für eine Notwehr oder Nothilfe
vorlagen.

Uelzen - Fahrt unter Drogeneinfluss Während der
Personalienaufnahme nach einer Geschwindigkeitsmessung stellten die
Beamten bei dem 20-jährigen Fahrzeugführer Auffälligkeiten fest, die
für einen Drogenkonsum sprachen. Ein auf der Dienststelle
durchgeführter Drogenvortest mittels Urin ergab die Gewissheit für
eine Beeinflussung durch THC, so dass neben dem
Geschwindigkeitsverstoß auch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen
der Drogenfahrt eingeleitet wurde.

Hanstedt - Hunde hetzen Wild 5 Hunde hetzten Wild, was von
aufmerksamen Zeugen gemeldet wurde. Der 52-jährige Verantwortliche
konnte daraufhin ermittelt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren
gegen ihn eingeleitet werden.

Kirchweyhe/ Westerweyhe - Ansprechen von Kindern Sowohl am
Freitag, als auch am Samstag fiel ein weißes Fahrzeug im Bereich von
Kirchweyhe und Westerweyhe auf. Am Freitag soll ein Kind aus dem
Fahrzeug heraus auffällig beobachtet worden sein und am Samstag
wurden 2 Kinder von einem Fahrzeugführer mittels Handzeichen
aufgefordert, zu ihm zu kommen, was sie jedoch nicht taten. Es kam
bisher zu keinen strafbaren Handlungen.

Wer Hinweise auf das Fahrzeug oder den Fahrzeugführer geben kann,
möge sich bitte bei der Polizei Uelzen unter der 0581-9300 melden.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle(at)pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2105951

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion L

Ansprechpartner: POL-LG
Stadt: Lüneburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Schuppen stand in Logabirum in Vollbrand
Vollsperrung auf der A5 bei Weiterstadt
Pressemitteilungen der Pst. Hilders
Unfallflucht auf dem Parkplatz vor der Rohrbachhalle in St. Ingbert
Geschädigter eines Verkehrsunfalls gesucht

Alle SOS News von Polizeiinspektion L

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de