. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zwei Einbruchstaten im Gewerbegebiet Heidmühle - Unbekannte schnitten vorher Zaunelement auf und entwendeten Alkoholika - Polizei sucht Zeugen

02.04.2019 - 14:35 | 2107691



(ots) - schortens-heidmühle. Im März hatten es
bislang unbekannte Täter offenbar gleich zweimal darauf abgesehen, in
den Bereich des Außenlagers eines Sonderpostenmarktes Im
Gewerbegebiet zu gelangen. In der Nacht auf den 03. März wurde
festgestellt, dass das dortige Zaunelement auf eine Höhe von ca. 180
cm und eine Breite von ca. 100 cm auf drei Seiten in der Form
aufgeschnitten wurde, dass das Element als Tür fungieren sollte.
Ersten Erkenntnissen nach konnte mögliches Diebesgut nicht benannt
werden.

Aktuell wurde der Polizei Schortens mitgeteilt, dass Unbekannte in
der Nacht zum 29. März durch dieses freigeschnittene Zaunelement
mehrere Flaschen Alkoholika gesteckt und entwendet hätten.

Die Polizei geht davon aus, dass das Diebesgut in einer über Tag
durchgeführten Vorbereitungshandlung zwischen Paletten versteckt
wurde. Das angegangene und bereits beschädigte Zaunelement war
seitens des Marktes mit einem davorgestellten Bauzaunelement, das
eingehängt und mit einem Schloss an einen Metallpfosten gekettet war,
gesichert. Die Täter entfernten das Schloss und gelangten so an das
beschädigte Element und in das Außenlager.

Wieviel Flaschen gestohlen wurden, steht derzeit nicht fest; u.a.
wurden zwei entwendete Flaschen Whisky von den Tätern auf der
Böschung an den angrenzenden Bahnschienen liegengelassen.

Zur weiteren Aufklärung der Taten bittet die Polizei um
Sensibilisierung und um mögliche Zeugenhinweise. Personen, die in dem
Gewerbegebiet in der Vergangenheit Verdächtiges beobachten konnten,
werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer
04461/91879-0 in Verbindung zu setzen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215


www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2107691

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Ansprechpartner: POL-WHV
Stadt: Wilhelmshaven

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person auf der A5 Anschlussstelle Fernwald
Schermbeck - Erfolgreiche Suche nach einem vermissten Mann
PM des PP Heilbronn vom 08.12.2019, Stand 0.30 Uhr
Mehrere Anzeigen für Autofahrer
Breisach: Feuer auf Flachdach schnell gelöscht

Alle SOS News von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de