. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

TISPOL Operation SPEED - europaweite Geschwindigkeitsmessungen - Polizei und Kommunen in NRW nehmen Temposünder ins Visier

04.04.2019 - 14:54 | 2109246



(ots) - Die Duisburger Polizei und das Bürger- und
Ordnungsamt der Stadt Duisburg beteiligten sich am Mittwoch (3.
April) an den europaweiten Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt
"Geschwindigkeit". Hierbei gingen den Polizisten im Zeitraum von 6
Uhr bis 22 Uhr insgesamt 239 Temposünder ins Netz. Ein Radarwagen
erfasste auf der Koloniestraße in Höhe der Lotharstraße rund 167
motorisierte Verkehrsteilnehmer, die zu schnell unterwegs waren. Zwei
Autofahrer müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen, weil
sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit nach Toleranzabzug um
mindestens 21 km/h überschritten. Im weiteren Stadtgebiet hielten die
eingesetzten Beamten 72 motorisierte Verkehrsteilnehmer an und
konfrontierten sie an Ort und Stelle mit ihrem Fehlverhalten. Auch
hier müssen acht von ihnen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige
rechnen. Die größte Geschwindigkeitsüberschreitung stellten die
Polizisten bei einem Duisburger fest, der mit seinem weißen BMW auf
der Koloniestraße in Fahrtrichtung Mülheim an der Ruhr statt der
erlaubten 50 km/h mit 96 km/h unterwegs war (160 Euro Geldbuße, 2
Punkte in Flensburg, 1 Monat Fahrverbot). Die vier beteiligten
Radarwagen des Bürger- und Ordnungsamtes der Stadt Duisburg stellten
insgesamt 472 Geschwindigkeitsverstöße fest. In 21 Fällen lag auch
hier die Überschreitung bei mehr als 21 km/h - die Fahrzeugführer
bekommen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

"Grenzen überschreiten, um Leben zu retten!" lautet der Slogan von
TISPOL, dem europaweiten Polizei-Netzwerk, das die Zahl der
Verkehrsunfallopfer senken will. TISPOL steht für "Traffic
Information System Police". Dabei handelt es sich um eine
Nicht-Regierungsorganisation, hervorgegangen aus einem
Zusammenschluss von Verkehrspolizeien der Mitgliedsländer der
Europäischen Union mit Hauptsitz in London. Dieses europäische


Netzwerk hat die Aufgabe, europaweit nationale Aktionen zur
Durchsetzung der Vorschriften im Verkehrssektor zu koordinieren. Das
Hauptziel ist die Reduzierung der auf Europas Straßen Getöteten und
Schwerverletzten. TISPOL geht davon aus, dass die Verkehrsüberwachung
und -ausbildung, wo immer zweckdienlich, einen bedeutenden Beitrag
zur Verminderung der Zahl von Verkehrsunfallopfern leisten kann.
(dab)




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2109246

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de