. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

PK Nordenham: Geschwindigkeitsmessungen des PK Nordenham - 183 km/h, 169 km/h und 160 km/h bei erlaubten 100 km/h auf der B212

04.04.2019 - 16:33 | 2109354



(ots) - Am Donnerstagvormittag, den 04.04.2019, wurden
auf der B212, im Bereich der Abfahrt Rodenkirchen, durch eine
Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariats Nordenham
Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Gemessen wurden Fahrzeuge die
die B212 aus Richtung Wesertunnel kommend in Richtung Brake befahren
haben. In einem Zeitraum von etwa 3 Stunden wurden insgesamt zwölf
Verstöße im Bußgeldbereich festgestellt. (Der Bußgeldbereich beginnt
bei 60 Euro Bußgeld zzgl. Verwaltungsgebühr und wird zudem mit
Punkten in der Verkehrssünderkartei in Flensburg bestraft.) Unter den
genannten zwölf nicht unerheblichen Geschwindigkeitsverstößen
befanden sich drei traurige Spitzenreiter, die selbst die erfahrenen
eingesetzten Beamten in dieser Höhe so nicht erwartet hätten.

Ein 30-jähriger Fahrzeugführer aus Bad Bentheim wurde in seinem
Daimler-Benz mit 183 km/h gemessen. Abzüglich Toleranz blieben
vorwerfbar noch 177 km/h übrig. Er überschritt die
Höchstgeschwindigkeit somit um 77 km/h. Zu ihm gesellten sich an der
gleichen Stelle wenig später ein 25-jähriger Cuxhavener, der mit
seinem Audi mit 169 km/h (vorwerfbar 163 km/h) gemessen wurde sowie
ein 37-jähriger Elsflether, der seinen Skoda auf 160 km/h (vorwerfbar
155 km/h) beschleunigte.

Alle drei zuletzt genannten Fahrzeugführer müssen, neben einem
empfindlichen Bußgeld und mindestens zwei Punkten in Flensburg, auch
mit einem Fahrverbot zwischen ein und drei Monaten rechnen.

Überhöhte Geschwindigkeit ist, neben Alkohol und Drogen sowie
Ablenkung, eine der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr. Je höher
die gefahrene Geschwindigkeit ist, desto größer ist auch die
Unfallwahrscheinlichkeit und desto gravierender sind die
Unfallschäden an den Fahrzeugen und die Verletzungen der beteiligten
Personen, die daraus resultieren. Die Polizei appelliert an die


Verkehrsteilnehmer sich an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit
zu halten. Es werden auch zukünftig regelmäßig
Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt und Geschwindigkeitsverstöße
konsequent verfolgt.




Fragen bitte an Henning Scheer
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle(at)pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2109354

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Ansprechpartner: POL-DEL
Stadt: Delmenhorst

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de