. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Jugendliche werfen Steine von Fußgängerbrücke - Fahrzeug beschädigt

05.04.2019 - 11:20 | 2109675



(ots) - Wolfsburg, OT Westhagen, Frankfurter Straße
03.04.2019, 18.45 Uhr

Zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr kam es am
Mittwochabend auf der Frankfurter Straße. Gegen 18.45 Uhr befuhr eine
53 Jahre alte Wolfsburgerin mit ihrem VW Golf die Frankfurter Straße
aus Richtung Detmerode in Richtung Fallersleben. Als sie auf die
Fußgängerbrücke zukam, die vom Schulzentrum Westhagen zur
Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule hinüberführt sah sie dort drei
Jugendliche. Als sie die Brücke passierte bemerkte sie wie mehrere
Steine auf ihren PKW niederprasselten.

Die 53-Jährige erschrak fürchterlich und bremste ihren PKW
zunächst stark ab. Zum Glück befand sich kein Fahrzeug direkt hinter
dem Golf der Wolfsburgerin, so dass es zu keinem Auffahrunfall kam.

Die 53-Jährige wendete ihr Fahrzeug bei der nächsten Gelegenheit
und traf die drei Jugendlichen an der Bushaltestelle am Fuße der
Fußgängerbrücke an. Die Autofahrerin erkannte die drei Personen
sofort als diejenigen wieder, die zuvor auf der Brücke gestanden
hatten und sprach sie an. Daraufhin flüchteten die drei Steinewerfer
in Richtung Westhagen. Ferner alarmierte sie die Polizei und zeigte
den Vorfall an. Am Golf der Wolfsburgerin waren mehrere Steinschläge
festzustellen. Der Schaden dürfte sich mindestens auf 2.000 Euro
belaufen.

Bei den drei Jugendlichen handelt es sich um Personen im Alter
zwischen 13 und 16 Jahren. Eine der drei Personen war mit einer
bunten Jacke in den Farben weinrot, weiß, dunkelblau bekleidet und
trug eine Brille. Die Ermittler der Polizei suchen Zeugen, die die
drei Jugendlichen gesehen haben oder die Hinweise zu deren Identität
geben können. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger
Straße, Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.




Rückfragen bitte an:



Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 104
E-Mail: pressestelle(at)pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2109675

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Wolfsburg

Ansprechpartner: POL-WOB
Stadt: Wolfsburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Geparkten PKW beschädigt- Polizei sucht Zeugen
Moers-Repelen - Bürgerberatung
Verkehrsunfall auf der Weidenauer Straße - 17-Jähriger verletzt - #polsiwi
Unfall auf schneebedeckter Fahrbahn - Kind leicht verletzt - #polsiwi
Wesel - Auto gestohlen / Zeugen gesucht

Alle SOS News von Polizei Wolfsburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de