. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Perfide Betrugsmaschen in den Bereichen Grimmen, Stralsund und Neustrelitz

05.04.2019 - 15:05 | 2110073



(ots) - Gestern haben im Bereich
Grimmen Betrüger ihr Glück versucht. Dabei sind sie teilweise mit
perfiden Einschüchterungsversuchen ans Werk gegangen.

Regelrecht bedroht wurde zudem ein Ehepaar. Zunächst erhielt der
Mann (63) in einem ersten Anruf von einem angeblichen Polizisten
Hinweise darauf, dass er möglicherweise Opfer eines Einbruchs werden
könnte. Kurze Zeit später folgte ein weiterer Anruf. Bei dem gab sich
jemand als der mutmaßliche Einbrecher selbst aus und bedrohte den
Mann, damit seine Frau (62) vergewaltigen zu wollen. Konkrete
Forderungen wurden während der beiden Telefonate nicht gestellt.

Eine 81-Jährige hat ebenfalls gestern in Grimmen einen Anruf
erhalten. Der Mann nannte sie "Tantchen" und wollte ihr weismachen,
dass er bei einer Auktion ein Auto gewonnen habe und nun aber noch
dringend 8.000 Euro benötige. Dieser klassische Enkeltrick blieb
glücklicherweise erfolglos. Die Frau wurde misstrauisch und
informierte die Polizei.

Eine 63 Jahre alte Frau wurde in Grimmen zu später Stunde
angerufen. Der Anrufer sei angeblich von der Polizei. Er teilte ihr
mit, dass sie gerade einen Einbrecher festgenommen hätten und dieser
zugegeben habe, ihr Haus in Vorbereitung eines Einbruchs bereits
ausgespäht habe. Die Geschädigte wurde noch zu einem "Wachtmeister"
durchgestellt, wurde jedoch misstrauisch und beendete das Telefonat.

Neben diesen Fällen gibt es derzeit im gesamten
Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Neubrandenburg Anzeigen von
Bürgern, die von Enkeltricks berichten. Zudem gibt es derzeit wieder
eine Häufung der Masche "falscher Polizist", wie bereits gestern für
den Raum Stralsund in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde
(https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4237322).

Und leider ist eine fiese, nicht alltägliche Betrugsmasche in


Neustrelitz geglückt: Dort hat ein 85-Jähriger auf perfide Art rund
500 Euro an einen Betrüger verloren (siehe dazu diese
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neubrandenburg:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108770/4237962).




Rückfragen bitte an:

Claudia Tupeit
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2041
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg(at)polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Auf Twitter: (at)Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2110073

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-NB
Stadt: Grimmen / Neustrelitz / Stralsund

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Aufmerksamer Zeuge beobachtet Verkehrsunfall
Gerolsheim - Mit Gullydeckel Pkw-Scheibe eingeworfen
Fahrt unter Drogeneinfluss
3. Nachtrag zum Brand der Tennishalle in Klink
76877 Offenbach, 19.06.2019, 11:05 Uhr
"Das Leben ist an manchen Tagen nur im Vollrausch zu ertragen..."


Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de