. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemeldungen vom 08.04.2019: Versuchter Raub auf Tankstelle in Linden+++Auseinandersetzungen auf der Frühjahrsmesse+++Unbekannte rufen auf Feier rechtsradikale Parole+++Unfälle und Fluchten

08.04.2019 - 15:02 | 2111680



(ots) - Linden: Zwei Minderjährige nach versuchtem Raub auf
Tankstelle festgenommen - Ein Tatverdächtiger noch flüchtig

Nach dem versuchten Raub von Sonntagabend auf eine Tankstelle in
Linden hat die Polizei zwei minderjährige syrische Asylbewerber
festgenommen. Nach einem dritten Tatverdächtigen fahndet die Polizei
noch. Gegen 22.40 Uhr betraten drei maskierte Tatverdächtige das
Tankstellengelände in der Frankfurter Straße. Während sich ein Räuber
in den Verkaufsraum begab, hielten sich die anderen beiden im
Eingangsbereich. Aus bislang unbekannten Gründen sahen sie von der
Ausführung von der Tat ab und flüchteten. Ein Zeuge hatte das
Geschehen beobachtet und informierte die Polizei. Im Zuge der sofort
eingeleiteten Fahndung nahmen Beamte zwei 14-jährige Tatverdächtige
fest Nach dem dritten Tatverdächtigen fahndet die Polizei. Er trug
eine blaue Jacke, eine blaue Hose sowie dunkle Schuhe. Die
Ermittlungen dauern an Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in
Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 48-Jähriger nach Auseinandersetzung leichtverletzt

Zu einem Polizeieinsatz kam es am frühen Sonntagmorgen in der
Lindenstraße in Lützelinden, bei dem mehrere Polizeibeamte eingesetzt
waren. Im Zuge einer Feier kam es gegen 01.45 Uhr zu einer
Ruhestörung bei der offenbar mehrere unbekannte Personen "Sieg Heil"
riefen. Dadurch kam es vermutlich zu einer Auseinandersetzung mit
einem 48-jährigen Gießener in dessen Verlauf, ein 44-jähriger aus
Gießen dem Gießener eine Flasche auf den Kopf schlug. Dabei verletzte
sich der 48-Jährige leicht und wurde durch einen Krankenwagen in eine
Klinik gebracht. Die Polizei leitete zwei entsprechende
Ermittlungsverfahren ein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen
Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Raub im Theaterpark



In der Johannesstraße kam es am Freitagabend zu einem Raub auf
einen 15-jährigen Schüler. Drei Unbekannte Tatverdächtige
verwickelten gegen 21.25 Uhr im Theaterpark den Jungen in ein
Gespräch. Dabei schüchterten die Unbekannten den 15-Jährigen mit der
Androhung von Gewalt so ein, dass er den Räubern 10 Euro gab.
Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen. Eine sofort eingeleitete
Fahndung verlief leider erfolglos. Beschreibung des
Hauptverdächtigen: Er sprach deutsch und war zwischen 17 und 20 Jahre
alt sowie etwa 1,80 Meter groß. Seine Statur war sportlich und
kräftig und er hatte braunes Haar. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Viele Auseinandersetzungen auf der Frühjahrsmesse

Am vergangenen Samstagabend kam es offenbar zu mehreren
Auseinandersetzungen auf der Frühjahrsmesse und führte zur
verstärkten Polizeipräsenz. Ab 18.30 kam es zu mehreren Anrufen wegen
verschiedener Auseinandersetzung und Streitigkeiten auf dem
Messegelände. Gegen 21.30 Uhr gerieten eine 38-Jährige Mutter eines
Jungen und mehrere Jugendlichen in eine Auseinandersetzung, in dessen
Verlauf es zum Handgemenge kam und sich die 38-Jährige an der Hand
leicht verletzte. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen
einen 14-jährigen Jungen aus Linden ein. Während der Anzeigenaufnahme
kam es offenbar zu einer weiteren Auseinandersetzung in unmittelbarer
Nähe der eingesetzten Kollegen. Zu strafbaren handlungen ist es dort
aber nicht gekommen. Die Polizei reagierte auf die Situationen
angemessen und erhöhte die Polizeipräsenz - inklusive fünf
Diensthunden - und führte im weiteren Verlauf Personenkontrollen
durch.

Unfallmeldungen:

Buseck: Führerschein nach Unfall sichergestellt

Offenbar unter Alkoholeinfluss endete die Fahrt eines 33-jährigen
Mannes endete Sonntagfrüh an einem Metallzaun und einer
anschließenden Blutentnahme auf der Polizeiwache. Gegen 05.30 Uhr kam
der Fahrer mit seinem Seat auf der Straße "Eidloh" von der Fahrbahn
ab, touchierte einen Metallzaun eines Grundstücks und kam dann zum
Stehen. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von über
1,8 Promille. Seinen Führerschein musste er abgeben und muss sich nun
einem Strafverfahren verantworten. Die Schäden werden auf über 10.000
Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord
unter 0641/7006-3755.

Pohlheim: Offenbar Radfahrer übersehen

Schwere Verletzung zog sich ein 46-jähriger Radfahrer aus Gießen
bei einem Unfall von Samstagmittag in der Grüninger Straße zu. Gegen
12.45 Uhr bog ein 59-jähriger von der Straße "Am Zollstsock" nach
links auf die Grüninger Straße ab. Dabei übersah er offenbar den
Radfahrer, der in Richtung Grüningen unterwegs war. Der Gießener
schleuderte auf die Motorhaube und zog sich Verletzungen im Bereich
des Kopfes zu. Ein Krankenwagen brachte ihn in ein Krankenhaus.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Lich: Fahrerin erschreckt sich und kommt von der Fahrbahn ab

Eine Leichtverletzter und 7000 Schaden waren die Folge eines
Unfalles am Samstagabend auf der Landstraße 3131 zwischen der
Bundesstraße 488 und Muschenheim. Nach bisherigen Ermittlungen
erschreckte sich gegen 22.00 Uhr ein eine 61-jährige Fahrerin, die
mit ihrem Toyota in Richtung Muschenheim unterwegs war, und verliert
die Kontrolle über ihr Auto. Zunächst touchierte sie Fahrbahnbankette
und geriet nach dem Gegenlenken auf die Gegenfahrbahn. Anschließend
kracht sie in einen Zaun eines Schrebergartens. Eine
Krankenwagenbesatzung kümmerte sich um die Leichtverletzte. Ein
Unternehmen schleppte ihr Auto ab. Hinweise bitte an die
Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Zeugen nach Unfall gesucht - Nachtrag zur Pressemeldung
vom 04.04.2019

Die Polizei sucht immer noch nach einem Unfall von Dienstagmittag
(02. April) in der Frankfurter Straße nach Zeugen-insbesondere nach
einem älteren Ehepaar sowie Fahrgästen der Linie 41. Beim
Fahrstreifenwechsel kam es offenbar zu einem Zusammenstoß zwischen
einem Linienbus ( Linie 41 ) und einem weißen Ford Tourneo. Beide
Fahrer waren mit ihren Fahrzeugen von der Westanlage kommend in
Richtung Alicenstraße unterwegs. Aufgrund unterschiedlicher Angaben
zum Unfallhergang sucht die Polizei nach Zeugen, insbesondere nach
einem älteren Ehepaar, die mit ihrem Auto ebenfalls auf der
Frankfurter Straße fuhren und kurz nach dem Unfall anhielten.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Unfallfluchten:

Hungen: Verteilerkasten beschädigt

Trotz Schadens von über 3600 Euro flüchtete ein Unfallverursacher
nach einem Unfall im Wolfskauter Weg in Trais-Horloff. Der Unbekannte
touchierte vermutlich beim Wenden oder rückwärtsfahren einen
Kabelverteilerkasten und fuhr davon, ohne seinen rechtlichen
Pflichten nachzukommen. Der Unfall ereignete sich zwischen 10.00 Uhr
am Freitag (29. März) und 12.00 Uhr am Donnerstag (04. April)

Gießen/B49: LKW und Zeugen nach Unfall gesucht

Die Polizei sucht nach einer Verkehrsunfallflucht von
Dienstagabend (02. April) auf der Bundesstraße zwischen Gießen in
Richtung Wetzlar. Um einen Zusammenstoß bei einem Überholvorgang
eines in gleicher Richtung fahrenden LKW zu vermeiden, lenkte gegen
23.40 Uhr ein 30-jähriger BMW-Fahrer nach links und touchierte mit
seinem Auto die Schutzplanke. Der Brummifahrer hat möglicherweise den
Unfall nicht mitbekommen. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter
0641/7006-3755.

Gießen: Weißer Hyundai beschädigt

Vermutlich beim Öffnen einer Fahrzeugtür touchierte am
Freitagmittag (05. April) gegen 13.00 Uhr ein Unbekannter einen in
der Georg-Elser-Straße (Supermarktparkplatz) geparkten weißen Hyndai
an der Fahrertür. Anschließend flüchtete der Unbekannte, ohne sich um
den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 600 Euro zu kümmern. Die
Polizei sucht in dieser Sache nach einem schwarzen Golf. Hinweise
bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Sabine Richter

Pressesprecherin




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh(at)polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2111680

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-GI
Stadt: Gießen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de