. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Smartwatch meldet Sturz einer 80-Jährigen (Haidhausen)

15.04.2019 - 11:35 | 2115970



(ots) - Sonntag, 14. April 2019, 19.54 Uhr; Braystraße

Gestern Abend ist eine 80-jährige Frau in ihrer Wohnung gestürzt
und hat dank ihrer Armbanduhr unbewusst einen nötigen Notruf
abgesetzt. Ihre Smartwatch war mit einer Sturzerkennung ausgestattet
und alarmierte nach dem Sturz die Rettungskräfte. Ein Disponent in
der Integrierten Leitstelle nahm den Notruf an. Er hörte eine
Bandansage, die ihm mitteilte, dass eine Person schwer gestürzt war.
Ebenso übermittelte die Uhr die Koordinaten des Unfallortes. Mithilfe
der Polizei konnte anhand der Daten eine Adresse ermittelt werden, an
die ein Rettungswagen alarmiert wurde. Die Einsatzkräfte des
Rettungswagens stellten fest, dass die Türe verschlossen war und die
Rentnerin diese nicht öffnen konnte. Daraufhin forderten sie die
Feuerwehr nach, die die Wohnungstüre gewaltsam öffnete. Während
dieser Maßnahmen alarmierte die Smartwatch noch den Sohn, der seine
Rufnummer als Notfallnummer hinterlegt hatte. Da die Frau nicht
verletzt war, betreute die Rettungswagenbesatzung sie nur noch bis
zum Eintreffen des Sohnes. Er übernahm die weitere Betreuung.

Info: Diese Smartwatchanwendung erkennt schwere Stürze und
alarmiert nur dann selbstständig, wenn sich die Person über einen
gewissen Zeitraum nicht bewegt oder nicht auf den Alarm der Uhr
reagiert. Auch selbst eingepflegte Notfallkontakte werden
selbstständig von der Uhr angerufen und über das Ereignis informiert.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr Zu diesem Einsatz liegen der
Branddirektion München keine Fotos vor. (sco)




Hinweis:
Die verunfallte Person sowie Ihr Sohn wünschen keine
Kontaktaufnahme.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311
E-Mail: presse.feuerwehr(at)muenchen.de



Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2115970

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-M
Stadt: München



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Wohnungseinbruch "Auf dem Brink" gescheitert
Vermisster 19-Jähriger in Kneese bei Gadebusch
Vermisste 14-Jährige aus Güstrow
Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall in Gronau
Groß-Umstadt: Von Unfallstelle geflüchtet/Polizei sucht Zeugen

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de