. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0267 --Tumultlage in der Neustadt--

17.04.2019 - 11:02 | 2117580



(ots) -

-

Ort: Bremen-Neustadt, Langemarckstraße
Zeit: 16.04.19, 18 Uhr

Ein 35 Jahre alter Mann parkte mit seinem Wagen am Dienstagabend
in der Neustadt so, dass ein 46-Jähriger nicht wegfahren konnte.
Dieser schlug daraufhin mit mehreren Familienmitgliedern auf den
35-Jährigen ein. Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen und
ermittelt gegen die Angreifer wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der 35-Jährige stellte seinen Wagen gegen 18 Uhr in der zweiten
Reihe der Langemarckstraße ab und ging in einen Afro-Shop, um
einzukaufen. Der durch diese Aktion zugeparkte 46 Jahre alte Bremer
folgte ihm zusammen mit drei Familienangehörigen in das Geschäft. Aus
einem verbalen Streit entwickelte sich eine körperliche
Auseinandersetzung, woraufhin die Ladenbesitzerin die Polizei
alarmierte. Einsatzkräfte trafen schnell ein und beruhigten zunächst
die Situation. Auf der Straße entwickelten sich dann kurzzeitig
Tumulte, bei der die Akteure, mittlerweile unterstützt von mehreren
Personen aus deren Umfeld, wieder den 35-Jährigen angriffen. Die
Polizisten gingen umgehend dazwischen und setzten dabei Pfefferspray
ein. Zwei 24 Jahre alte Schläger flüchteten, konnten aber von
Einsatzkräften im Neustadtswall gestellt und vorläufig festgenommen
werden.

Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten 35-Jährigen in ein
Krankenhaus. Die Polizei ermittelt gegen die vier mutmaßlichen
Angreifer wegen gefährlicher Körperverletzung und führte bei dem 46
Jahre alten Haupttäter eine so genannte Gefährderansprache durch. Die
weiteren Ermittlungen dauern an. Die Polizei Bremen duldet keine
rechtsfreien Räume und wird die Verantwortlichen konsequent
verfolgen.




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Nils Matthiesen


Telefon: 0421 361-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2117580

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de