. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Außergewöhnlicher Rettungseinsatz in Travemünde / Einsatzkräfte verwenden einen Traktor mit Anhänger zur Rettung einer Person am Brodtener Steilufer

18.04.2019 - 13:57 | 2118758



(ots) - Am Donnerstag, den 18. April wurde eine bewusstlose
Person am Brodtener Steilufer in Travemünde gefunden. Die Lage des
Unfallortes erschwerte den Rettungseinsatz.

Gegen 11.20 Uhr erhielt die Leitstelle der Feuerwehr Lübeck einen
Notruf von Passanten, die eine bewusstlose Person am Steilufer
vorfanden. Da der genaue Einsatzort zunächst nicht ermittelbar war,
da die Passanten nicht ortskundig waren, alarmierte die Leitstelle
ein Großaufgebot an Rettungskräften.

So machten sich eine Einheit der Feuerwache 3, die Freiwillige
Feuerwehr Travemünde sowie der Rettungshubschrauber Christoph 12 auf
den Weg, um die Lokalisierung der Einsatzstelle aus verschiedenen
Richtungen zu starten. Auch ein Boot von der Feuerwache 1 wurde mit
einem Fahrzeug nach Travemünde entsandt und dort zu Wasser gelassen.
Der Rettungshubschrauber überflog das Steilufer und konnte die Person
in circa 500 Meter vor der Herrmannshöhe Richtung Travemünde
ausmachen. Eine Landung war dort nicht möglich.

Die Retter machten sich einen Traktor und Anhänger eines
städtischen Betriebshofes zu Nutze und gelangten so zur nun
bekannten Unfallstelle. Der fußläufige Transport des Patienten wäre
zeitaufwändig und schwer gewesen. Um eine schnelle Versorgung in
einem Krankenhaus zu gewährleisten, entschieden sich die
Einsatzkräfte auch auf dem Rückweg für Traktor und Anhänger als
geeignetes Transportmittel für diesen besonderen Umstand. In Höhe
Möwenstein übernahm dann der Rettungswagen den Transport auf
befestigter Straße.




Rückfragen bitte an:

Berufsfeuerwehr Lübeck
Öffentlichkeitsarbeit
Lars Walther
Bornhövedstraße 10
23554 Lübeck
Telefon: 0451- 122 15 27
Fax: 0451- 122 37 89
E-Mail: lars.walther(at)luebeck.de
http://www.feuerwehr-luebeck.de



Original-Content von: Feuerwehr Lübeck, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2118758

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr L

Ansprechpartner: FW-HL
Stadt: Lübeck



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(1787) Geldbörse entwendet - Zeugen gesucht
Verkehrsunfälle; Einbruch in Gaststätte
Wadersloh-Liesborn. 27-jährige Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt
(1786) Einbruch in Elektronikladen - Zeugensuche
(HDH) Giengen - Unfallverursacher flüchtet / Ein Unbekannter beschädigte zwischen Donnerstag und Samstag ein geparktes Fahrzeug in Giengen.

Alle SOS News von Feuerwehr L

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de