. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Tornesch: Erneut ausgedehnter Feuer im Ahrenloher Moor (Abschlussmeldung)

18.04.2019 - 19:52 | 2118975



(ots) - Datum: 18.04.2019, 14:59 Uhr +++ Einsatzort:
Tornesch, Jägerweg +++ Einsatz: Feuer, im Waldgebiet, 4 Löschzüge
(FEU WALD 4)

Bei einem Waldbrand am Tornesch Jägerweg sind über 4 Hektar Fläche
verbrannt. Mehr als 100 Einsatzkräfte aus fünf Feuerwehren waren bis
in den Abend mit den aufwendigen Löscharbeiten beschäftigt. Insgesamt
war die Feuerwehr vier Stunden vor Ort, bevor der kräftezehrende
Einsatz beendet werden konnte. Vor allem die Wasserversorgung
bereitet den Einsatzkräfte Probleme - diese müsste in einem
Pendelverkehr sichergestellt werden.

Als die ersten Einsatzkräfte um Einsatzleiter und Ortswehrführer
Sönke Brandt am Einsatzort im Tornescher Jägerweg eintrafen, hatte
sich das Feuer bereits stark ausgebreitet. Auf einer Fläche von über
vier Hektar brannte es im Wald- und Moorboden. Eine Tannenreihe an
der Straße drohte von den Flammen erfasst zu werden. Dies und eine
weitere Ausbreitung haben die Feuerwehrkräfte aus Tornesch schnell
verhindern können.

Dazu wurde ein massiver Löschangriff mit mehreren handgeführten
Strahlrohren eingesetzt. Insgesamt waren zirka zehn handgeführte
Strahlrohre eingesetzt. Dabei wurden vor allem kleine Schläuche
eingesetzt - mit denen ein Nachziehen der Schlauchreserven einfacher
ist und die Wasservorräte gezielt eingesetzt werden konnten.

Die Wasserversorgung selbst gestaltete sich schwierig. Der nächste
Hydrant ist zirka 1,5 Kilometer von der Einsatzstelle entfernt an der
Feuerwache Tornesch-Ahrenlohe gelegen. Daher richteten die
Einsatzkräfte einen Pendelverkehr, zunächst mit zwei, später mit
insgesamt fünf wasserführenden Fahrzeugen ein. Gemeinsam mit den
nachalarmierten Feuerwehren aus Ellerhoop, Uetersen und Elmshorn
konnten somit 14.400 Liter Wasser transportiert werden.

Außerdem wurde dem Wasser Schaummittel zugesetzt, welches ein


tieferes Eindringen in den Untergrund ermöglicht.

Vor Ort waren über 100 Einsatzkräfte aus den vier beteiligten
Feuerwehren. Außerdem unterstützte der stellvertretender
Kreiswehrführer Stefan Mohr die Einsatzleitung vor Ort.

Nach über vier Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte den
Einsatzort verlassen und an die Ahrenloher Feuerwache einrücken, wo
das THW Barmstedt die Verpflegung für die Einsatzkräfte
sicherstellte.

Kräfte (Feuerwehr) FF Tornesch: 45 Kräfte mit 9 Fahrzeugen FF
Ellerhoop: 24 Kräfte mit 4 Fahrzeugen FF Uetersen: 18 Kräfte mit 3
Fahrzeugen FF Elmshorn: 16 Kräfte mit 4 Fahrzeugen KFV Pinneberg:
Stellv. Kreiswehrführer mit KdoW, Pressesprecher mit PKW, 1 Kraft mit
STW Gesamt: Zirka 106 Kräfte mit 23 Fahrzeugen Einsatzleiter: Sönke
Brandt, Ortswehrführer Feuerwehr Tornesch-Ahrenlohe

Zeiten 14:59 Uhr: Alarmierung FF Tornesch, Zugalarm 15:03 Uhr:
Alarmierung FF Tornesch, Vollalarm 15:16 Uhr: Alarmierung FF
Tornesch, Vollalarm und Sirenenalarm 15:26 Uhr: Alarmierung FF
Ellerhoop, Löschhilfe 16:39 Uhr: Alarmierung FF Uetersen und FF
Elmshorn, Löschhilfe




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressesprecher
Torben Fehrs
Telefon/Mobil: 0176 345 24 393
E-Mail: torben.fehrs(at)kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2118975

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Ansprechpartner: FW-PI
Stadt: Pinneberg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Unfall auf der A391 in Höhe Gartenstadt - vier Fahrzeuge beteiligt
Stadt Delmenhorst: Baumaschinen aus Transporter entwendet +++ Zeugen gesucht
37-Jähriger für drei Monate in die JVA
Fehler beim Linksabbiegen

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de