. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Rauchentwicklung aus einer leerstehenden Industriehalle

23.04.2019 - 08:23 | 2120534



(ots) -
Am Ostermontag wurde gegen 16:05 Uhr ein Löschfahrzeug der
Feuerwache 1 (Mitte) mit dem Alarmstichwort "unklare Rauchentwicklung
auf einer Freifläche" in die westliche Innenstadt alarmiert. Als die
Kräfte an der genannten Einsatzadresse eintrafen, konnte eine
Rauchentwicklung aus einem angrenzenden und leerstehenden
Industriegebäude festgestellt werden. Aufgrund des starken
Rauchaustrittes wurden unmittelbar weitere Kräfte hinzugezogen.

Anfangs konnte die genaue Örtlichkeit des betroffenen Areals
aufgrund einer schlechten Zuwegung nicht genau lokalisiert werden.
Weiterhin mussten sich die Einsatzkräfte aufgrund diverser
verschlossenen Toranlagen unter erschwerten Bedingungen Zugang zum
Gelände und dem betroffenen Brandobjekt verschaffen. Nach weiterer
Erkundung konnte ein ausgedehnter Brand von Unrat und Dämmstoffen in
einem für sich abgetrennten Bereich der ehemaligen Industriehalle
festgestellt werden. Es wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem
Strahlrohr zur Brandbekämpfung im inneren des Gebäude eingesetzt.
Parallel wurde die Drehleiter mit einem Wasserwerfer für einen
möglichen Aussenangriff positioniert. Nach dem das Feuer abgelöscht
werden konnte, gestalteten sich die Nachlöscharbeiten aufgrund der
vorhanden und verbauten Dämmmaterialen als sehr schwierig und
aufwändig. Personen sind bei dem Brandereignis nicht zu Schaden
gekommen.

Da das Gelände über keinerlei Wasserversorgung mehr verfügt, wurde
ein spezielles Fahrzeug mit einem großvolumigen Wassertank zur
Sicherstellung einer ausreichenden Wasserversorgung hinzugezogen.

Insgesamt waren 33 Einsatzkräfte der Feuerwache 1 (Mitte), der
Feuerwache 2 (Eving) und des Rettungsdienstes vor Ort.

Nach Beendigung der Maßnahmen ist die Einsatzstelle zwecks einer
Brandursachenermittlung, an die anwesenden Einsatzkräfte der Polizei


übergeben worden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Oliver Körner
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2120534

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ludwigshafen Rheingönheim - Unberechtigte lösen Polizei- und Feuerwehreinsatz aus
++Einbruch in Restaurant++
190616-1-K Bergheimer sticht Obdachlosen mit Messer in den Oberkörper
Feuerwehr verhindert Lagerhallenbrand
Fahrt zur Polizei unter Drogeneinfluss

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de