. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schorndorf: Bildveröffentlichung des Raubguts nach Überfall auf einen Juwelier in Schorndorf

23.04.2019 - 11:40 | 2120816



(ots) - Ein Raubüberfall auf einen Juwelier am 24.
September 2018 beschäftigt nach wie vor die Ermittler der Kripo
Waiblingen. Die Tat konnte bislang noch nicht aufgeklärt werden,
weshalb die Polizei sich nochmals an die Öffentlichkeit wendet und um
Hinweise bittet.

Es war ein Montagabend kurz nach 18 Uhr, als damals ein maskierter
Täter in der Joh.-Philipp-Palm-Straße das Geschäft eines Juweliers
betrat. Er bedrohte die Verkäufer mit einer schwarzen Pistole und
nahm mehrere hochwertige Uhren aus der Auslage mit. Von dem in
Richtung des alten Friedhofs geflüchteten Räubers liegt folgende
Beschreibung vor:

Er war ca. 25 Jahre alt, 170-175 cm groß, hatte helle Haut und
sprach Deutsch. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke mit Kapuze
und einer schwarzen Hose. Sein Gesicht war mit einem schwarzen Tuch
bedeckt.

Bei den entwendeten Uhren handelte es sich um Einzelanfertigungen
eines Goldschmieds. Deshalb könnten diese Unikate für die weiteren
Ermittlungen der Polizei besonders wertvoll sein.

Hier geht's zu den Bildern

https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/pp-aalen-schorndorf-schwere
r-raub-auf-uhrenschmiede-ev-heimat/

Für die Polizei ergeben sich folgende Fragen:

- Wer hat an dem besagten Tattag im Bereich des Juweliers
verdächtige Beobachtungen gemacht

- Können mögliche Zeugen weitere Hinweise zum Fluchtweg oder zu
eingesetzten Fluchtfahrzeuge machen

- Wo wurden die entwendeten Uhren gesehen bzw. wer weiß, wo sich
diese befinden?

- Wurden die Uhren zum Verkauf angeboten?

Die Kripo Waiblingen bittet nun um sachdienliche Hinweise, die
unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen werden.

Über den Raubüberfall wird am 24. April auch bei der Sendung
Aktenzeichen XY berichtet.






Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2120816

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-AA
Stadt: Schorndorf:

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de