. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

15.05.2019 - 21:14 | 2128822



(ots) -
Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und
ehrenamtlichen Einsatzkräften der Feuerwehr Bergisch Gladbach.

Gegen 14:30 Uhr wurden die beiden hauptamtlichen Wachen, der
Einsatzführungsdienst (B-Dienst) sowie Rettungsdienst und Notarzt zu
einem schweren Verkehrsunfall auf den Bensberger Straße in der
Stadtmitte von Bergisch Gladbach alarmiert. Der Anrufer meldete über
den Notruf 112, dass eine Person in seinem Fahrzeug eingeschlossen
sei. Dies bestätigte sich bei Eintreffen der Feuerwehr
glücklicherweise nicht. Ein Angehöriger der Feuerwehr Bergisch
Gladbach war privat zufällig Zeuge des Unfalls und rettete eine
schwer verletzte Person aus ihrem Fahrzeug. Insgesamt drei
Unfallbeteiligte wurden vom Rettungsdienst behandelt und mussten mit
teils schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden.

Rund 20 Minuten nach der Meldung über den Verkehrsunfall wurde der
Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises über
Notruf 112 unklarer Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus in der
Dr.-Robert-Koch-Straße in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach
gemeldet. Die Leitstelle alarmierte umgehend den ehrenamtlichen
Löschzug Stadtmitte an die Einsatzstelle. Die Fahrzeuge der
hauptamtlichen Feuerwache Süd waren an der Bensberger Straße
abkömmlich, so dass auch diese an die Einsatzstelle fahren konnten.
Die Kräfte konnten allerdings an der Einsatzstelle - auch nach
umfangreichen Erkundungsmaßnahmen - keinerlei Feststellungen machen
und der Einsatz wurde gegen 15:30 Uhr beendet.

Zu gleicher Zeit meldete ein Nachbar an der Hauptstraße in der
Stadtmitte eine Rauchentwicklung aus einer Schreinerei. Die
Leitstelle alarmierte auch hier wieder beide hauptamtlichen Wachen,
die beiden ehrenamtlichen Löschzüge Stadtmitte und Paffrath/Hand, den
Einsatzführungsdienst (B-Dienst) und den Rettungsdienst an die


Einsatzstelle.

Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Werkstatt im Erdgeschoss und
im Keller stark verraucht. Der Betreiber informierte den
Einsatzleiter über ein mögliches Feuer in einer Absauganlage. Dies
konnte durch die eingesetzten Kräfte bestätigte werden. Das Feuer
wurde letztendlich in der Absauganlage eines Spänebunkers im Keller
des Gebäudes lokalisiert. Der Spänebunker selbst konnte durch die
Feuerwehr abgeschiebert werden. Danach konnte mit den Löscharbeiten
in der Anlage begonnen werden. Der Inhaber der Schreinerei wurde vom
Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus verbracht.

Zur Sicherstellung des Brandschutzes wurde zusätzlich die
ehrenamtliche Löschgruppe Schildgen in Dienst gestellt. Diese
besetzte die verwaiste Feuerwache Nord. Ein Mitarbeiter des
Tagesdienstes übernahm den Einsatzführungsdienst (B-Dienst 2). Im
Verlauf des Einsatzes konnte die Wache Süd aus dem Einsatz ausgelöst
werden. Auch der A-Dienst (Leitungsdienst) wurde in Dienst gestellt.

Gegen 16:50 Uhr wurde die hauptamtliche Wache Süd, die Löschgruppe
Schildgen, der ehrenamtliche Löschzug Refrath, der B-Dienst 2 sowie
Rettungsdienst und Notarzt zu einer Person in Not im Stadtteil
Refrath alarmiert. Die Feuerwehr musste hier nicht tätig werden.

Der Einsatz an der Hauptstraße konnte gegen 19:00 Uhr beendet
werden.

Im Einsatz waren insgesamt 14 hauptamtliche und 40 ehrenamtliche
Kräfte sowie 10 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes.




Rückfragen bitte an:

BOI Elmar Schneiders
Pressesprecher

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Paffrather Straße 175
51465 Bergisch Gladbach
E-Mail: e.schneiders(at)stadt-gl.de
Internet: www.feuerwehr-gl.de
Twitter: twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Pressetelefon: 02202 238-538

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2128822

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Ansprechpartner: FW-GL
Stadt: Bergisch Gladbach



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Diebe stehlen Kies
13-jähriger Junge angefahren
Mannheim: Jugendlicher in Straßenbahn angegangen - Zeugen gesucht (geänderte Version)
Bundespolizistenübergeben Violine und Bögen im Wert von 58.000 Euro an Eigentümer
Mühltal-Traisa: Spind im Freibad aufgebrochen und Beute gemacht

Alle SOS News von Feuerwehr Bergisch Gladbach

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de