. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Küchenbrand in Pflegeheim / Keine Verletzten

16.05.2019 - 11:39 | 2129106



(ots) - Am Donnerstagmorgen wurde der Feuerwehr Bremen
gegen 7:00 Uhr ein Zimmerbrand in einem Pflegeheim in der
Brucknerstraße in Bremen-Lehe gemeldet.

Nach der Entdeckung des Küchenbrandes in der einem Apartment
ähnlichen Wohnung und dem nachfolgenden Notruf an die Feuerwehr- und
Rettungsleitstelle begann das Pflegepersonal umgehend mit der Räumung
des Flures und der angrenzenden Wohnungen. Noch vor dem Eintreffen
der Feuerwehr war der Bereich geräumt und die Einsatzmaßnahmen der
Feuerwehr konnten sich auf die Kontrolle des Geschosses, die
Unterstützung der Räumung der übrigen Geschosse und die
Brandbekämpfung beschränken. Die gute Einweisung der Einsatzkräfte
half bei der Minimierung des Schadens. Insgesamt eine großartige
Leistung des Pflegepersonals!

Zwei Bewohnerinnen (91, 73) wurden vom Rettungsdienst vorsorglich
auf den Verdacht einer Rauchgasvergiftung untersucht. Sie mussten
allerdings nicht in ein Krankenhaus zur weiteren Versorgung
transportiert werden. Die übrigen Bewohner wurden in der Mensa des
Heimes von Pflegepersonal betreut.

Die Brandbekämpfung war um 7:40 Uhr abgeschlossen. Es schlossen
sich Lüftungsmassnahmen mit Hochleistungslüftern der Feuerwehr an um
alle Bereich wieder rauchfrei zu bekommen. Die direkt vom Brand
betroffene Wohnung ist zunächst unbewohnbar. Alle anderen Bewohner
werden im Laufe des Tages in ihre Wohnungen zurückkehren können. Die
Schadenssumme wurde aufgrund der notwendigen Reinigungsarbeiten auf
etwa 50.000EUR geschätzt. Einsatzende war kurz nach 9:00 Uhr.

Am Einsatz beteiligt waren Einsatzkräfte aller
Innenstadt-Berufsfeuerwachen, die Freiwillige Feuerwehr
Bremen-Lehesterdeich sowie die Führungsdienste Einsatzleitdienst,
Direktionsdienst, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst und der
Leitende Notarzt. Insgesamt waren dies 62 Einsatzkräfte mit 18


Einsatzfahrzeugen (plus einiger Mannschaftstranportfahrzeuge zum
Heranführen von Fernmelde-Fachpersonal).

Die Bremer Krankenhäuser wurden durch ein internes
Kommunikationssystem frühzeitig über die Sachlage in Kenntnis gesetzt
und somit gleichzeitig auf mögliche Verletzte vorbereitet. Zur
Sicherstellung des Brandschutzes im Innenstadtbereich wurde die
Freiwillige Feuerwehr Bremen-Neustadt zur Herstellung einer
Bereitschaft an ihr Feuerwehrhaus alarmiert.

Die Brandursachenermittlung wurde durch die Polizei übernommen.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremen
Pressestelle
Andreas Desczka
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle(at)feuerwehr.bremen.de
Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2129106

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bremen

Ansprechpartner: FW-HB
Stadt: Bremen-Lehe

Keywords (optional):
hochwasser,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Bremen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de