. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kalletal-Hohenhausen. Supermarkt mit Schusswaffeüberfallen.

17.05.2019 - 10:20 | 2129792



(ots) - Am Donnerstagabend überfielen zwei Männer einen
Lebensmittelmarkt am Fassensteg. Wieviel Bargeld den Räubern in die
Hände fiel, steht noch nicht abschließend fest. Zum Geschäftsschluss,
gegen 20:05 Uhr, hielt sich noch einer der Täter in dem Geschäft auf.
Eine Angestellte bat den Mann den Supermarkt zu verlassen und
begleitete ihn zu einem Ausgang. Als die Tür geöffnet wurde, drängte
sich der zweite Täter, der offensichtlich auf dem Kundenparkplatz
gewartet hatte, mit einer schwarzen Schusswaffe in der Hand in das
Geschäft. Unter Vorhalt der Waffe dirigierten die Täter die zwei in
dem Geschäft anwesenden Angestellten in den Kassenbereich. Sie
entnahmen das Bargeld aus den Kassen und verstauten es in einem
schwarzen Rucksack. Anschließend verließen die Täter den Supermarkt
und flüchteten mit einem dunklen Wagen. Die umgehend eingeleitete
polizeiliche Fahndung verlief bislang erfolglos. Der Räuber, der sich
zu Geschäftsschluss in dem Supermarkt aufgehalten hatte, ist etwa
1,70 m groß, ca. 28 Jahre alt, hat eine normale Statur, hat
mandelförmige Augen und trug zur Tatzeit einen Dreitagebart.
Möglicherweise ist er Araber oder Türke. Bekleidet war der Mann mit
einer beigen Jacke, einer dunklen Mütze, einer Jeans sowie mit
Sportschuhen. Der bewaffnete Täter ist etwa 1,80 m groß und schlank.
Er war komplett dunkel gekleidet, trug eine dunkle Mütze und war mit
einem Schal maskiert. Auffällig waren Tesafilmstreifen, die über den
Spann der Sportschuhe geklebt waren. Möglicherweise hielten sich die
Räuber vor der Tat unmaskiert im Bereich des "Fassensteg" auf.
Hinweise zu dem Raubüberfall nimmt die Kripo in Detmold unter der
Rufnummer 05231 / 6090 entgegen.




Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Lars Ridderbusch
Telefon: 05231 / 609-5050
Fax: 05231 / 609-5095


E-Mail: Pressestelle.Lippe(at)polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2129792

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Warnung der Polizei Cochem vor dem Deliktsphänomen "Falscher Polizeibeamter"
Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der L 276
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, aus Anlass eines Verkehrsunfalls mit einem schwer verletzten, 14-jährigen Radfahrer
Rauchentwickelung auf der Industriestraße
Unfallflucht in Schwollen

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de