. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Garage stand im Vollbrand

30.05.2019 - 08:46 | 2137806



(ots) - Düsseldorf - Donnerstag, 30.05.19, 04:40 Uhr,
Dechenweg, Wersten

Garage an einem Einfamilienhaus stand im Vollbrand. Eine
Propangasflasche wurde geborgen. Es kamen keine Personen zu schaden.

Als ein jugendlicher Bewohner in den frühen Morgenstunden nach
Hause kam und sein Moped abstellen wollte, entdeckte er den Brand in
der Garage. Er weckte seinen Vater, der sich schnell mit einem
Pulverlöscher ausrüstete und versuchte das Feuer zu bekämpfen.
Parallel zu den ersten Löschversuchen verständigte der Sohn die
Feuerwehr über den Notruf 112. Der Leitstellendisponent erkannte
schnell die Situation und alarmierte umgehend den zuständigen
Löschzug der Feuerwache in Wersten. Bereist fünf Minuten nach Eingang
des Notrufes trafen die Profis ein und übernahmen die
Brandbekämpfung. Wie der Einsatzleiter berichtete, schlugen die
Flammen aus dem geöffneten Garagentor bis unter den Dachüberstand des
angrenzenden Einfamilienhauses. Sofort ließ er drei Trupps mit
Atemschutz und Löschrohr ausgerüstet das Feuer bekämpfen. Schnell
zeigten die Maßnahmen Wirkung. Bereits sieben Minuten nach Eintreffen
der Feuerwehr konnte der Leitstelle Feuer in Gewalt gemeldet werden.
Während der Nachlöscharbeiten wurde eine brennende Propangasflasche
aus der Garage geborgen und in sicherer Entfernung gekühlt, bis sie
keine Gefahr mehr darstellte. Um weitere Glutnester zu finden wurde
eine Wärmebildkamera eingesetzt. Die Garage wurde durch die
Feuerwehrleute ausgeräumt und ein Teil des Dachüberstandes musste
abgetragen werden, da sich auch hier Glutnester zeigten. Da sich im
Dachgeschoss Rauch angesammelt hatte, wurde dieser Bereich mit
Hochleistungslüftern vom Brandrauch befreit. Während des Einsatzes
wurden die Bewohner vom anwesenden Rettungsdienst untersucht und
betreut. Da niemand verletzt wurde, konnten alle Bewohner zurück in


ihr Haus. Der Einsatzleiter vermutet einen technischen Defekt als
Brandursache und schätzt den Gesamtschaden auf circa 10.000 Euro. Das
Verhalten von Vater und Sohn, mit Löschversuch, paralleles Alarmieren
der Feuerwehr und Einweisung der Einsatzkräfte lobte der
Einsatzleiter und befand es als vorbildlich. Die rund zwanzig
Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst konnten nach zwei
Stunden die Einsatzstelle wieder verlassen.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressedienst Feuerwehr Düsseldorf
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: feuerwehr(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2137806

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Maikammer - Strafe muss sein, auch wenn es nur ein Euro ist
Darmstadt: Vermisster wieder da Bezug: PM des PP Südhessen von 15.24 Uhr
Transporterfahrer prallt frontal gegen Baum - durch Glück unverletzt
Altdorf - Spiegel beim Vorbeifahren beschädigt
Freimersheim - Unfall durch entlaufenen Hund verursacht

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de