. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lippe. Polizei zieht Bilanz zum Vatertag.

30.05.2019 - 20:26 | 2137988



(ots) - Der "Vatertag" verlief in diesem Jahr aus
polizeilicher Sicht erfreulich friedlich. Obwohl viele Lipperinnen
und Lipper im Kreisgebiet unterwegs waren, blieben ausufernde
Feierlichkeiten aus. Im Vorhinein hatte die Polizei gemeinsam mit dem
Landesverband Lippe sowie Städten und Gemeinden Sperrungen in
Bereichen umgesetzt, die in den letzten Jahren für Probleme sorgten.
So waren Bereiche am Donoper Teich, der Lemgoer Abteigarten und die
Sandgrube in Oerlinghausen nicht für die Feierwilligen mit ihren
Bollerwagen zugänglich.

Das Konzept ging auf und die Polizei musste nur vereinzelt
eingreifen, wenn sich alkoholbedingt Streitigkeiten entwickelten
oder randaliert wurde. Eine 17-Jährige wurde verletzt, als sie einen
Streit zwischen zwei jungen Männern in Retzen an der
Ostwestfalenstraße schlichten wollte. Sie stürzte aus bislang
ungeklärter Ursache zu Boden und schlug mit dem Kopf auf. Zur
Behandlung wurde sie vom Rettungswagen in ein Klinikum verbracht.

Viele wandernde Gruppen hatten die Externsteine und das
Hermannsdenkmal zum Ziel. Dort blieb es ruhig. Größeren Zulauf hatten
außerdem der Blaue See in Detmold mit in der Spitze rund 150 und der
Lemgoer Regentorplatz mit etwa 600 vorwiegend jugendlichen Feiernden.
Bei einer Kontrolle in unmittelbarer Nähe zum Regentorplatz stellten
die Beamten bei einem 33-Jährigen 25 Gramm Marihuana sicher. Ein
Strafverfahren wurde eingeleitet.

Gegen 18:40 Uhr löste die Polizei die Veranstaltung auf dem
Regentorplatz aus gefahrenabwehrenden Gründen auf. Hier ließen sich
zwei junge Männer gar nicht überzeugen, den Heimweg anzutreten. Da
sie dem Platzverweis wiederholt nicht nachkamen, wurden sie auf die
Polizeiwache Lemgo verbracht und dort ihren Erziehungsberechtigten
übergeben.




Pressekontakt:



Polizei Lippe
Pressestelle
Dr. Laura Merks
Telefon: 05231 / 609 - 5050
Fax: 05231 / 609-5095
E-Mail: Pressestelle.Lippe(at)polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2137988

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht
Öffentlichkeitsfahndung nach einer vermissten Person
PKW Fahrer kollidiert mit Baustellenabsicherung
(BC) Dettingen - Radlerin rammt Bus / Schwer verletzt wurde eine junge Frau am Montag bei einem Unfall bei Dettingen.
Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr - Zeugen gesucht

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de