. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr befreit 17-Jährigen nach Unfall mit Straßenbahn - Rettungsdienst versorgt den Verletzten und transportiert diesen anschließend in eine Spezialklinik

01.06.2019 - 01:05 | 2138898



(ots) - Freitag, 31. Mai 2019, 23.07 Uhr,
Graf-Adolf-Straße Ecke Königsallee, Friedrichstadt

Am späten Freitagabend wurde aus bislang ungeklärter Ursache ein
17-jähriger Jugendlicher von einer Straßenbahn erfasst, einige Meter
mitgeschliffen und unter der Bahn eingeklemmt. Die Einsatzkräfte der
Feuerwehr befreiten den Verletzten durch entfernen der Verkleidung.
Der Notarzt führt eine erste medizinische Versorgung vor Ort durch.
Anschließend erfolgte der Transport in eine Düsseldorfer
Spezialklinik, Lebensgefahr kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.
Die Polizei hat die Ermittlung zur Unfallursache aufgenommen.

Passanten meldeten über die Notrufnummer 112 der Leitstelle der
Feuerwehr Düsseldorf einen Unfall zwischen einem Fußgänger und einer
Straßenbahn an der Graf-Adolf-Straße. Aufgrund der Meldung entsendete
der Disponent Einheiten der nahe gelegenen Feuerwache Hüttenstraße,
den Führungsdienst, den Rüstzug mit Kranwagen von der Wache Posener
Straße sowie mehrere Rettungswagen und einen Notarzt zur
Unfallstelle. Bereits drei Minuten nach der Alarmierung trafen die
ersten Einsatzkräfte vor Ort ein. Ein 17-jähriger Junge war im
vorderen Bereich unter der Straßenbahn eingeklemmt. Sofort begannen
die Feuerwehrleute mit der Befreiung des Verunfallten. Dazu mussten
Teile der Verkleidung der Straßenbahn mittels einer Säbelsäge
entfernt werden. Zeitgleich wurden hydraulische Heber vorbereitet, da
bis dahin nicht klar war, ob zur Befreiung die Bahn angehoben werden
musste. Bereits wenige Minuten später war die Verkleidung entfernt
und der 17-Jährige konnte mittels eines Rettungsbretts unter der Bahn
herausgeholt werden. Noch vor Ort begann der Notarzt mit der ersten
medizinischen Versorgung, die anschließend im Rettungswagen
fortgeführt wurde. Anschließend erfolgte der Transport in eine


Düsseldorfer Spezialklinik, Lebensgefahr kann derzeit nicht
ausgeschlossen werden. Während der Rettungsmaßnahmen an der Bahn
betreuten weitere Rettungsdiensteinheiten sowie eine
Notfallseelsorgerin insgesamt fünf Freunden und Bekannten des
Jugendlichen, die das Unfallgeschehen mitbekommen hatten. Mehrere
Mitarbeiter der Rheinbahn unterstützten bei den Rettungs- und
Aufräumarbeiten, der Fahrer der Bahn konnte sofort nach dem Unfall
von speziell geschulten Mitarbeitern betreut werden. Während des
Einsatzes musste die Graf-Adolf-Straße in Höhe der Königsallee in
Fahrtrichtung Rheinkniebrücke gesperrt werden. Die Polizei hat die
Ermittlung zur genauen Unfallursache aufgenommen. Nach rund 30
Minuten konnten die 32 Einsatzkräfte zu ihren Wachen zurückkehren.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressesprecher
Christopher Schuster
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: christopher.schuster(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2138898

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Traktor und Heuballenpresse durch Brand zerstört
Pressemeldungen für den Bereich Vechta
Stadt Delmenhorst: Verkehrsunfall auf Supermarkt-Parkplatz im Brendelweg +++ Verursacher entfernt sich
OH_Großenbrode /

Vermeintlicher "Mitschnacker" in Großenbrode - Polizei ist informiert und ist präsent.

SG- Kradfahrer verletzt sich bei Unfall in Solingen

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de