. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Leckage an Gastank sorgt für langwierigen Feuerwehreinsatz

01.06.2019 - 13:20 | 2139045



(ots) -
Am Freitag, den 31.05.2019 wurde die Feuerwehr Lennestadt gegen 22
Uhr zu einer gemeldeten Gasausströmung nach Lennestadt - Oberelspe
alarmiert. An einem freistehenden Gastank, mit einem Fassungsvermögen
von 5000 Litern, war es zu einer Leckage gekommen. Die Feuerwehr ging
mit einem Trupp unter Atemschutz und einem Gasmessgerät zur Erkundung
vor. Am Gastank konnte der vorgehende Trupp deutliche Geräusche des
Abströmens feststellen. Auch das mitgenommene Gasmessgerät bestätigte
einen erhöhten Gasanteil in der Umgebungsluft. Zusätzlich stellte
sich bei der Erkundung heraus, dass der Gastank komplett mit
Flüssiggas gefüllt war. Die Feuerwehr sperrte den betroffenen Bereich
weiträumig ab, schieberte die Gasleistung zum Gebäude ab und
bereitete einen Löschangriff vor. Zeitgleich wurden weitere Messungen
im Absperrbereich durchgeführt. Um die Leckage abdichten zu können,
wurde ein Gas-Wasserinstallateur zur Einsatzstelle angefordert. Ein
Abdichten war jedoch nur provisorisch und somit nicht vollständig
möglich. Parallel nutzte man die erste Stufe des
"Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystems" (TUIS) zur
telefonischen Beratung der Einsatzleitung. 130 Unternehmen der
chemischen Industrie aus Deutschland und Österreich unterhalten
dieses gemeinsame Unterstützungssystem, wo rund um die Uhr Experten
telefonisch erreicht werden können, um über den fachgerechten Umgang
mit Chemikalien Auskunft zu erteilen. Diese Hilfe kann ausschließlich
von autorisierten Stellen wie beispielsweise der Feuerwehr oder der
Polizei angefordert werden. Um ein weiteres unkontrolliertes
Ausströmen ausschließen zu können, musste eine Fachfirma zum Abpumpen
des Flüssiggases zur Einsatzstelle bestellt werden. Die Feuerwehr
sicherte den Bereich bis zum Eintreffen der Fachfirma weiterhin
großräumig ab und konnte den Einsatz gegen kurz vor 6 Uhr beenden. Im


Einsatz waren die Einheiten Oberelspe, Elspe und Grevenbrück sowie
die Polizei. Zur Ursache der Leckage kann die Feuerwehr keine
Auskunft erteilen.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Lennestadt
Pressesprecher

Christopher Hendrichs, Tel: 0170-3470511
Karsten Grobbel, Telefon: 0160-96423607
Steffen Budel, Telefon: 0151-58512837

E-Mail: pressesprecher(at)feuerwehr-lennestadt.de

Original-Content von: Feuerwehr Lennestadt, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2139045

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Lennestadt

Ansprechpartner: FW-OE
Stadt: Lennestadt



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr -Zeugen gesucht -
Präventionsaktion zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls (Einladung zum Pressegespräch)
Verkehrsunfall in Alsfeld
Fahndung nach neunjährigem Jungen in Rostock
Eine Person bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Alle SOS News von Feuerwehr Lennestadt

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de