. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schaf verfängt sich mit Bein in Astgabel - Jugendfeuerwehr befreit das Tier aus seiner Zwangslage

02.06.2019 - 13:41 | 2139510



(ots) -
Samstag, 1. Juni 2019, 20.31 Uhr, Wittlaer, Duisburger Landstraße

Am Samstagabend gegen halb neun erreichte die Leitstelle der
Feuerwehr Düsseldorf ein Notruf, dass sich in Wittlaer ein Schaf mit
seinem Bein in einer Astgabel verfangen hat. Mittels hydraulischen
Rettungsgeräts konnte die Feuerwehr die Äste ein Stück auseinander
drücken, sodass das Schaf genügend Platz hatte und aus seiner
Zwangslage befreit werden konnte.

Die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf wurde am Samstag um 20.31
Uhr über ein verunglücktes Schaf informiert. Der Anrufer berichtete,
dass sich das Tier an der Duisburger Landstraße in Höhe der
Haltestelle "Am Froschenteich" mit einem Bein in einer Astgabel
verfangen hat. Zur gleichen Zeit führten die Jugendfeuerwehren
Wittlaer und Angermund ihren jährlichen Berufsfeuerwehrtag durch. An
diesem Tag wird den Jugendlichen die spätere Arbeit bei der Feuerwehr
aufgezeigt und die Tätigkeiten in diesem spannenden Beruf
nähergebracht. Die Jugendfeuerwehr Wittlaer war ebenfalls gegen halb
neun bei einer ihrer zahlreichen Übungen zum Berufsfeuerwehrtag in
der Nähe der gemeldeten Einsatzstelle im Einsatz und konnte zusammen
mit ihren erfahrenen Betreuern der Freiwilligen Feuerwehr als erste
Einheit zu dem verunglückten Schaf ausrücken. Bereits wenige Minuten
nach der, diesmal realen, Alarmierung trafen die 13 Jugendlichen und
die neun freiwilligen Wehrleute an der Einsatzstelle ein. Nach der
ersten Erkundung durch den Löschgruppenführer Wittlaer ergab sich
folgendes Bild für die Einsatzkräfte: Ein Schaf war beim erklimmen
eines Baumes von einem Ast abgerutscht. Dabei verhakte sich das Tier
mit einem Bein zwischen zwei Ästen und steckte auf einer Höhe von
circa 1,20 Meter in einer Astgabel fest. Diese Situation stellte für
das Schaf zwar eine unangenehme Situation dar - eine akute


Lebensgefahr bestand für das Tier allerdings nicht. Erste
Befreiungsversuche durch einen anwesenden landwirtschaftlichen
Betreuer des Schafbetriebes blieben bis dahin ohne Erfolg. Unter
Anleitung der erfahrenen Wehrleute führten die Jugendlichen die
Befreiung des Schafs durch. Dazu wurde das hydraulische Rettungsgerät
vom Löschfahrzeug eingesetzt. Damit war es möglich die Astgabel so
weit auseinander zudrücken, dass das Bein des Schafes befreit werden
konnte. Nach der Befreiung wurde das Tier an die Besitzer übergeben.
Noch am Abend wurde ein Tierarzt hinzugezogen, der das Tier
untersuchte. So vollbrachten die Jugendlichen an diesem doch
spannenden Berufsfeuerwehrtag ihren ersten realen Einsatz und kehrten
sichtlich stolz auf ihre Arbeit nach rund 30 Minuten zurück zu ihrem
Standort.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Stefan Gobbin
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: stefan.gobbin(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2139510

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Radfahrer mit zuviel Promille
Joggender Polizist meldet verdächtigen Fahrer
Randalierer wurde in eine Polizeizelle verbracht
3 Fahrzeuge kollidieren mit Wildschweinrotte (Landkreis Vorpommern-Rügen)
Rotlichtfahrt führte zur Kontrolle, Fahrerin betrunken

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de