. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Starke Rauchentwicklung aus einem leerstehenden Gebäude // Eine Person gerettet

04.06.2019 - 12:23 | 2141033



(ots) - Mitte-West: Heute Morgen wurde die Feuerwehr
Dortmund gegen 6:40 Uhr zu einer unklaren Feuermeldung aus einem
leerstehenden Haus an der Alte Radstraße alarmiert. Bei Eintreffen
der ersten Einsatzkräfte drang bereits dichter schwarzer Rauch aus
dem Erdgeschoss des dreigeschossigen Gebäudes in der westlichen
Innenstadt. Da zunächst unklar war, ob sich noch Personen in dem
Gebäude aufhielten, wurde dieses umgehend durch mehrere
Atemschutztrupps durchsucht und eine Brandbekämpfung von innen und
außen eingeleitet. Im hinteren Gebäudeteil wurde schließlich eine
männliche Person aufgefunden, die nach kurzer Untersuchung durch den
Rettungsdienst vor Ort zur weiteren medizinischen Abklärung in ein
Krankenhaus transportiert werden musste. Als Ursache der starken
Verrauchung konnten im weiteren Verlauf des Einsatzes brennende
Einrichtungsgegenstände in einem ehemaligen Lagerbereich sowie eine
größere Menge vorhandener Kunststoffe ausfindig gemacht werden. Die
Brandbekämpfung gestaltete sich aufgrund von im Boden befindlichen
Öffnungen, die sich teilweise über alle drei Geschosse zogen und nur
mit einfachen Brettern gesichert waren, als schwierig und konnte
somit nur unter größter Sorgfalt durchgeführt werden. Auch die starke
Verrauchung machte den Brandschützer zu schaffen, da das Löschen
teilweise unter absoluter Nullsicht erfolgte und die Entrauchung des
gesamten Gebäudes einen langen Zeitraum in Anspruch nahm. Warum es zu
dem Brand kommen konnte, wird nun von der Polizei ermittelt. Im
Einsatz befanden sich rund 50 Einsatzkräfte von Berufs- und
Freiwilliger Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressesprecher
André Lüddecke
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de



Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2141033

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Tuttlingen - 28-jähriger Drogendealer festgenommen
Bocholt - Schwerer Verkehrsunfall auf der Krechtinger Straße
Polizei kontrolliert Grünanlage in Linden-Süd zu möglichen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz
Schuppen brennt - Zeugen gesucht
Herrenberg-Haslach: Bagger bleibt an Freileitung hängen

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de