. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Haschisch in der Flasche - Bundepolizei Aachen prüft jetzt auch Thermosflaschen

07.06.2019 - 12:19 | 2143333



(ots) - Eine Streife der Bundespolizei kontrolliert am
07.06.19, um Mitternacht zwei junge Männer am Aachener Hauptbahnhof.
Nach eigenen Angaben waren sie soeben aus Belgien eingereist und
wollten Freunde und Familie in München besuchen. Geld oder Ticket
hatten Sie nicht, einen Ausweis konnte der jüngeren der Beiden
ebenfalls nicht vorlegen. Bei der eingehenden Überprüfung auf der
Dienststelle fiel den Beamten im Gepäck der älteren Person auch
eine kleine blaue Thermosflasche auf, aus der sie schließlich 61
Verschlusstütchen mit Haschisch beförderten. Augenscheinlich waren
diese bereits für den Verkauf abgepackt. Die insgesamt 70,3 Gramm
Haschisch wurden vor Ort beschlagnahmt. Der Besitz des
Betäubungsmittels wurde durch die Person bestritten, da eine andere
dritte Person ihm die Thermosflasche samt Inhalt "untergejubelt"
hätte. Auch wenn der erst 19-jährige Mann über einen griechischen
Aufenthaltstitel verfügte, besteht der Verdacht des Handelns mit
Betäubungsmitteln. Damit sind seine Reiserechte verwirkt und er wird
heute noch über den Frankfurter Flughafen nach Griechenland
abgeschoben. Der jüngere, ausweislose Mann, wurde zunächst einer
Jugendhilfeeinrichtung zur Verfügung des Ausländeramtes zugeführt.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
Christof Irrgang

Telefon: 0241 568 37 - 0
E-Mail: presse.ac(at)polizei.bund.de

Twitter: (at)BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2143333

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ansprechpartner: BPOL NRW
Stadt: Aachen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de