. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Waldbronn - Stundenlanger Einsatz forderte die Rettungskräfte in Reichenbach

11.06.2019 - 06:35 | 2144823



(ots) - Die Freiwillige Feuerwehr Waldbronn wurde mit
allen Abteilungen sowie der Drehleiter aus dem benachbarten Karlsbad
am frühen Dienstagmorgen gegen 00:15 Uhr von der Integrierten
Leitstelle in Karlsruhe mit dem Alarmstichwort "Dachstuhlbrand" in
die Gartenstraße nach Reichenbach alarmiert. Nach ersten
Informationen der Leitstelle an die Rettungskräfte der Feuerwehr
gingen bereits mehrere Notrufe dort ein.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das obere Geschoß des
Wohngebäudes bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte sich auch schon
teilweise auf den Dachstuhl ausgebreitet. Insgesamt hielten sich bei
Brandausbruch noch sechs Personen in dem Gebäude auf. Alle Personen
konnten das Haus jedoch alleine verlassen. Zwei Personen wurden wegen
Verdacht auf Rauchgasintoxikation vorsorglich vom Rettungsdienst ins
Krankenhaus verbracht.

Die Brandbekämpfung wurde zeitgleich von innen und außen mit
mehreren Rohren sowie dem Wenderohr der Drehleiter vorgenommen.
Aufgrund der Lage und der voraussichtlich länger andauernden
Löscharbeiten wurde der Abrollbehälter Atemschutz der Feuerwehr
Ettlingen sowie weitere Löschfahrzeuge mit PA-Trägern der Feuerwehr
Karlsbad nachgefordert. Nachdem der Brand weitestgehend unter
Kontrolle gebracht werden konnte wurde über die Drehleiter begonnen
die Dachhaut zu öffnen um Glutnester zu lokalisieren und abzulöschen.
Dies gestaltete sich teilweise schwierig, da auch eine
Photovoltaikanlage auf dem Dach verbaut war. Hier war es nötig von
innen die Deckenverkleidung und die Dämmung zu entfernen um an die
Glutnester zu gelangen, was ebenfalls durch die Bauart des Hauses
eine Herausforderung darstellte.

Während der gesamten Löscharbeiten regnete es dazu in Strömen.
Damit sich die Rettungskräfte in einen vor Regen geschützten Bereich
begeben konnten wurde kurzerhand der benachbarte Kindergarten zum


Verpflegungs- und Aufenthaltsort umfunktioniert. Die Bereitschaft des
Deutschen Roten Kreuzes übernahm während der gesamten Dauer des
Einsatzes die Verpflegung der Einsatzkräfte.

Die Feuerwehren aus Waldbronn, Karlsbad und Ettlingen waren unter
der Leitung des Stellvertretenden Kommandanten Tobias Härtenstein mit
rund 65 Kräften im Einsatz. Die DRK Bereitschaft war mit rund 15
Personen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen
sowie einem Notarzt vor Ort. Die Organisatorische Leitung seitens des
Rettungsdienstes wurde von Andreas Groß-Lany koordiniert. Die Polizei
war mit rund 10 Beamten, darunter Kräfte der Kriminalpolizei, im
Einsatz. Zur Brandursache kann aktuell keine Aussage getroffen
werden. Hier hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Ebenfalls an die Einsatzstelle gekommen waren Herr Bürgermeister
Masino sowie dessen Stellvertreter Herr Lauterbach. Der
Stellvertretende Kreisbrandmeister Dominik Wolf verschaffte sich vor
Ort ebenfalls ein Bild der Lage.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis in die frühen
Morgenstunden hin. Nach den Aufräumarbeiten konnten die
Rettungskräfte gegen 6 Uhr die Einsatzstelle verlassen.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe
Pressesprecher
Patric Paulus
Telefon: 07251 / 349203
E-Mail: feuerwehr.pressestelle.kfvka2(at)gmx.de
Internet: http://www.kfv-ka.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2144823

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

Ansprechpartner: FW-KA
Stadt: Waldbronn



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung
Radfahrer wird auf Gehweg gegen PKW gestoßen - Zeugen gesucht
Pressemeldung des Polizeipräsidium Heilbronn mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenwald-Kreis
Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzen Person, Steinfurt Borghorst, Westfalenring / Grottenkamp, Sonntag, 15.12.2019, 18:14 Uhr
Schwerer Verkehrsunfall auf der B 42 in Vallendar

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de