. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0378 --Die Wasserschutzpolizei warnt: Schwimmen in der Weser kann lebensgefährlich sein!--

17.06.2019 - 11:53 | 2149186



(ots) -

-

Ort: Weser, Bremen Zeit: Sommer

Was gibt es Schöneres, als sich bei Hitze im Wasser abzukühlen
und ein paar Runden zu schwimmen. Doch hier lauern auch Gefahren! Vor
allem in der Weser kann Schwimmen lebensgefährlich sein.

Im Rekordsommer 2018 sind in Bremen insgesamt neun Menschen
ertrunken, bundesweit starben über 500. Die meisten von ihnen in
Flüssen und Seen. Deshalb warnt die Wasserschutzpolizei sehr deutlich
davor, in der Weser zu baden. Denn hier gibt es zum Teil erhebliche
Strömungen, verursacht durch den Tidenhub. Auch der Schiffsverkehr
stellt eine große Gefahr dar, denn durch Schiffe kann ein Sog
entstehen. Aber vor allem durch die Strömung können Menschen sehr
schnell vom ursprünglichen Ort weggetragen und unter Wasser gezogen
werden. Eine Rettung ist dann sehr unwahrscheinlich. Deshalb:
Überschätzen Sie nicht Ihre Schwimmfähigkeit vor allem in Verbindung
mit Alkoholkonsum. Immer wieder kommt es vor, dass Übermütige von der
Teerhofbrücke springen, oder während der Breminale versuchen, durch
die Weser zu schwimmen. Das ist lebensgefährlich und verboten. Nutzen
Sie zum Schwimmen in der Weser ausschließlich ausgewiesene und durch
die DLRG überwachte Orte und auch nur, wenn Sie ein sicherer
Schwimmer sind! Aber auch im Schwimmbad und am überwachten Badeort
gilt: Kleinkinder und Nichtschwimmer sollten niemals ohne Aufsicht
ins Wasser.




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2149186

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de