. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemeldungen vom 17.06.2019:







Falscher Alarm in der Buslinie 1+++Brand auf dem Schulgelände+++Container offenbar in Brand gesetzt+++Mehrere Festnahmen im Stadtgebiet Gießen

17.06.2019 - 16:11 | 2149720



(ots) - Gießen: Falscher Alarm in der Buslinie 1

Schnell aufgeklärt war ein Sachverhalt am Montagnachmittag in der
Kapellenstraße. Die Polizei hatte gegen 14.45 Uhr mitgeteilt
bekommen, dass Unbekannte offenbar ein Handy entwendet hatten. Eine
Ortung ergab, dass das Handy in der Buslinie 1 vom Berliner Platz in
Richtung Rödgener Straße "unterwegs war". Der Bus konnte wenig später
gestoppt werden. Es stellte sich heraus, dass das Handy im Bus
vergessen wurde und noch in einer Ablage beim Busfahrer lag.
Letztendlich wurde das Handy wieder an seinen Besitzer übergeben.

Langgöns: Brand auf dem Schulgelände

Einen Schaden von mindestens 5.000 Euro haben Unbekannte am
Samstag, gegen 09.15 Uhr, auf einem Schulgelände in der Straße "Am
alten Stück" in Lang-Göns verursacht. Die Unbekannten hatten offenbar
eine blaue Mülltonne, die ein Fassungsvermögen von 1.100 Liter hat,
angezündet. Dabei wurden auch umliegende Büsche, das Vordach und eine
Lampe beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den
Tätern geben können. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd
unter 0641/7006-3555.

Gießen: Müllcontainer und Kleidercontainer offenbar in Brand
gesetzt

Ein Schaden von mehreren Hundert Euro entstand am frühen
Sonntagmorgen in der Krofdorfer Straße in Gießen. Zunächst war ein
Brand eines Altkleidercontainers gemeldet worden. Als die Streife
dort gegen 00.30 Uhr eintraf, stand der Altkleidercontainer in
Vollbrand. Unmittelbar danach wurde der Brand eines in der Nähe
befindlichen Müllcontainers entdeckt. Die Polizei sucht Zeugen, die
Hinweise zu den Tätern geben können. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Festnahme in der Rittergasse

Dank eines Zeugen konnte ein 41 - Jähriger Deutscher am Sonntag,


gegen 00.50 Uhr, in der Rittergasse festgenommen werden. Zeugen
hatten der Polizei mitgeteilt, dass eine männliche Person gegen 00.50
Uhr, sich an einem geparkten PKW zu schaffen macht. Es stellte sich
heraus, dass an einem Porsche die Scheibe eingeschlagen wurde. Ein
Zeuge hatte den Aufbruch mitbekommen und den Verdächtigen bis zum
Eintreffen der Polizei festgehalten. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Festnahme in der Bismarckstraße

Schnell gefasst war ein 29 - Jähriger mutmaßlicher Dieb am frühen
Sonntagmorgen in der Bismarckstraße. Der Verdächtige hatte, so die
bisherigen Ermittlungen, versucht durch ein Fenster in ein Café
einzusteigen. Zeugen nahmen danach die Verfolgung auf und brachten
den Verdächtigen dazu, wieder in die Richtung des Cafés zu rennen.
Dort lief der Asylbewerber aus Marokko einer Funkstreife in die Arme.

Gießen: Vandalismus in der Gutfleischstraße

Im Freibad haben Unbekannte am letzten Wochenende (Nacht von
Freitag zum Samstag) einen Schaden von mehreren hundert Euro
angerichtet. Die Unbekannten hatten mittels blauer und schwarzer
Sprühfarbe das Bademeisterhäuschen und andere Bereiche beschädigt.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer
0641 - 7006 3755.

Lollar: Einstieg durch angelehntes Fenster

In ein Mehrfamilienhaus sind Diebe am Samstagmittag eingestiegen.
Offenbar hatten die Täter mitbekommen, dass ein Fenster nur angelehnt
war. Sie stiegen in die Wohnung ein und holten sich eine Geldbörse.
Vor dem Haus konnten die Ausweisdokumente gefunden werden. Von der
Geldbörse und dem Geld fehlte jede Spur. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lollar: Auseinandersetzung am Sportplatz in Lauter

Ein 21 - Jähriger wurde am Samstagabend am Sportplatz in Lauter
durch mehrere Personen angegriffen. Dabei wurde der Grünberger im
Gesicht verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden. Gegen die
vier Täter wurde ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung
eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter
der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Nicht zu beruhigen

Mehrfach beleidigt wurden Polizeibeamte am Samstagabend von einem
40 - Jährigen in der Klinikstraße. Der Dillenburger wurde nach einem
Verkehrsunfall überprüft. Offenbar hatte der Autofahrer zuvor Drogen
zu sich genommen. Bei der danach durchgeführten Blutentnahme
beleidigte er mehrfach die Polizeibeamten. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Unfall mit geklautem Auto

Wölfersheim/Hungen: 25 Jahre alt ist der Wölfersheimer, der
vermutlich am Sonntag, gegen 18.20 Uhr, in der Burggase in Berstadt
einen Zaunpfosten umfuhr, als er seinen PKW dort wenden wollte.
Zeugen beobachteten den Unfall und hinderten den Fahrer an einer
Flucht. Wie sich herausstellte, stand nicht nur der Fahrer unter
Alkoholeinfluss (Atemalkoholwert von über 1,4 Promille), sondern das
Auto war zudem geklaut. In der Nacht zum Sonntag wurde der rote Kia
in Trais-Horloff gestohlen. Der Wölfersheimer musste mit zur
Blutentnahme auf die Polizeidienststelle, der PKW wurde
sichergestellt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg
unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Buseck: Verletzter Polizeibeamter

Bei einem Einsatz wurde am Samstag, gegen 14.00 Uhr, ein
Polizeibeamter verletzt. Die Streife wurde zunächst zu Hilfe gerufen.
Offenbar war es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu einer
handfesten Auseinandersetzung gekommen. Ein 23 - Jähriger wurde
festgenommen. Unmittelbar danach verletzte der Mann mit dem Kopf
einen Beamten im Gesicht. Ein Verfahren wurde eingeleitet. Hinweise
bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 -
7006 3755.

Hungen: Mit über ein Promille erwischt

Eine Polizeistreife erwischte Sonntagfrüh einen 26-jährigen
Autofahrer aus Hungen mit über ein Promille. Die Beamten
kontrollierten den Hungener gegen 04.20 Uhr in der Friedberger
Straße. Der Atemalkoholtest reagierte positiv. Die Ordnungshüter
nahmen den Fahrer zwecks Blutprobenentnahme mit zur Wache und
stellten seinen Führerschein sicher.

Unfallmeldungen:

Gießen: Fahrer nach Unfall eingeklemmt; Zeugenaufruf

Bei einem Unfall am Samstag kurz vor Mitternacht an der Abfahrt
von der Autobahn 480 zur Landstraße 3475 wurde ein 21-jähriger Fahrer
aus Lollar eingeklemmt. Der Lollarer war mit seinem BMW auf der
Abfahrt von der Bundesstraße 485 von Marburg kommend in Richtung
Lollar unterwegs. An der Ampelkreuzung zur Landstraße kam es beim
Linksabbiegen zum Zusammenstoß mit einem Caddy eines 40-Jährigen
Minicar-Fahrers, der auf der Landstraße von Lollar in Richtung Gießen
unterwegs war. Der BMW-Fahrer musste mit technischen Geräten aus dem
Fahrzeug geschnitten werden. Ein Rettungswagen brachte den
schwerverletzen, aber nicht lebensgefährlich, 21-Jährigen in ein
Krankenhaus. Der Minicar-Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht.
Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen
können, insbesondere zur Ampelschaltung. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Totalschaden nach Unfall

Fünf Leichtverletzte und 55.000 Euro Sachschaden hinterließ ein
Verkehrsunfall Sonntagfrüh an der Kreuzung Eichgärtenallee /
Moltkestraße. Eine 22-jährige Fahrerin aus dem Lahn-Dill-Kreis fuhr
mit ihrem Fiesta auf der Eichgärtenallee in Richtung Moltkestraße. Im
Kreuzungsbereich stieß sie dann mit einem Audi eines 25-Jährigen aus
Frankfurt, der auf der Moltkestraße in Richtung Eichgärtenallee
unterwegs war, zusammen. Die Fiesta-Fahrerin und vier Beifahrer aus
den Autos im Alter zwischen 22 und 31 Jahren verletzten sich dabei
leicht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Unfallfluchten:

Gießen: Mehrere Unfallfluchten im Nordbereich

Die Polizeistation Gießen-Nord bittet nach mehreren Unfallfluchten
um Hinweise aus der Bevölkerung. Bitte melden Sie sich unter
0641/7006-3555, wenn sie Zeuge von einer der nachfolgenden Unfälle
geworden sind:

2000 Euro Schaden beklagt ein Nissan-Besitzer nach einer
Unfallflucht auf dem Parkplatz der Max-Weber-Schule in der
Georg-Schlosser-Straße. Der schwarze Qashqai stand dort zwischen
22.50 Uhr am Freitag (14. Juni) und 01.30 Uhr am Samstag (15. Juni)
und ist nun am Kotflügel und der Stoßstange zerkratzt.

Offenbar bei einem Parkmanöver beschädigte ein bislang unbekannter
Verkehrsteilnehmer einen im Ubbelohdeweg geparkten silberfarbenen
Subaru. Der Schaden an den Türen auf der Beifahrerseite wird auf über
1000 Euro geschätzt. Der Unfall ereignete sich zwischen 08.00 Uhr am
Dienstag (11. Juni) und 14.00 Uhr am Donnerstag (13. Juni).

Auf einem Grundstückshof der Südanlage (Nr. 18) touchierte ein
Unbekannter offenbar beim Vorbeifahren einen geparkten Opel. Der
graue Astra stand dort Donnerstag (13. Juni) zwischen 01.30 Uhr und
12.30 Uhr. Die Polizei schätzt den Schaden auf über 500 Euro.

Trotz Schaden von 750 Euro an einem Skoda flüchtete ein
Verursacher nach einem Unfall im Mohrunger Weg einfach. Der
Unbekannte beschädigte den am Straßenrand geparkten schwarzen Octavia
an der Stoßstange. Ein Zeuge beobachtete den Unfall von Freitag (14.
Juni) und informierte die Polizei. Die Ermittler suchen nach dem
Fahrer eines blauen Passats.

Linden: Gegen Außenspiegel gestoßen

Offenbar beim Vorbeifahren stieß ein bislang unbekannter
Verkehrsteilnehmer einen in der Fronhofstraße geparkten Daimler und
flüchtete anschließend. Die graue C-Klasse stand dort Dienstagabend
(12. Juni) zwischen 21.30 und 22.30 Uhr. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Staufenberg: Unfallflucht in der Stettiner Straße

Zu einer Unfallflucht kam es am Donnerstag zwischen 17.00 Uhr und
22.00 Uhr in der Stettiner Straße in Treis (a. d. Lumda). Ein
Unbekannter touchierte offenbar beim Rangieren einen geparkten
silberfarbenen Golf. Der Schaden an der Stoßstange des
Mittelklassewagens wird auf über 1500 Euro geschätzt. Hinweise bitte
an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Pohlheim: Rolltor beschädigt

Trotz Schaden von etwa 2000 Euro an einem Rolltor einer
Hofeinfahrt in der STeinbacher Straße in Garbenteich flüchtete der
Verursacher vom Unfallort. Der Unbekannte wendete dort offenbar und
fuhr einfach weiter. Der Unfall hat sich zwischen 23.00 Uhr am
Freitag (14. Juni) und 06.30 Uhr am Samstag (15. Juni). Hinweise
bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Zwei Unfallfluchten im Südbereich

Die Polizeistation Gießen-Süd bittet nach mehreren
Verkehrsunfallfluchten um Hinweise aus der Bevölkerung. Bitte melden
Sie sich unter 0641/7006-2555, wenn sie Zeuge von einer der
nachfolgenden Unfälle geworden sind:

Auf dem Parkplatz der Rechtswissenschaften in der Licher Straße
beschädigte ein Unbekannter offenbar bei einem Parkmanöver einen
geparkten Golf. Der blaue Mittelklassewagen stand dort zwischen 15.00
Uhr am Mittwoch (12. Juni) und 10.00 Uhr am Donnerstag (13. Juni).

2000 Euro beklagt ein Skoda-Besitzer nach einer Unfallflucht am
vergangenen Wochenende. Der graue Octavia stand am Freitag (14. Juni)
zwischen 08.00 Uhr und 15.40 Uhr in Frankfurt in der Kleyerstraße.
Anschließend fuhr der Eigentümer nach Gießen und stellte das Auto in
der Händelsstraße ab. Er bemerkte den Schaden am Samstagmittag (15.
Juni) gegen 12.00 Uhr.

Lich: Skoda Roomster beschädigt

1500 Euro Schaden an einem Skoda hinterließ ein Unfallbeteiligter
nach einem Unfall am Donnerstag (13. Juni) in der Goethestraße. Der
Unbekannte touchierte offenbar beim Rangieren den geparkten grauen
Roomster zwischen 07.50 Uhr und 16.40 Uhr. Hinweise bitte an die
Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh(at)polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2149720

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-GI
Stadt: Gießen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de