. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pferdehof in der Bauernschaft Merfeld durch Vollbrand zerstört

23.06.2019 - 14:38 | 2153321



(ots) -
Gegen 18:10 wurden am Samstagabend die Löschzüge Dülmen-Mitte,
Merfeld und die hauptamtliche Wache in die Bauernschaft von Merfeld
zu einem Brand eines Stalls alarmiert. Mit Eintreffen der ersten
Einsatzkräfte konnte die gemeldete Lage der Leitstelle bestätigt
werden; es brannte im Dachbereich eines Stallgebäudes mit
angrenzendem Wohngebäude. Die Gebäude waren zu diesem Zeitpunkt
bereits evakuiert und es befanden sich keine Menschen und Tiere in
Gefahr. Bei der Evakuierung der in den Ställen befindlichen Pferde
verletzten sich insgesamt vier Personen. Sie wurden durch den
Rettungsdienst behandelt und den umliegenden Krankenhäusern
zugeführt. Während der Einleitung der ersten Löschmaßnahmen griff das
Feuer bereits auf das baulich direkt angrenzende Wohngebäude über und
entzündete den Dachstuhl. Durch eine umgehende Erhöhung des
Einsatzstichwortes wurden weitere Einheiten der Feuerwehr Dülmen zur
Einsatzstelle alarmiert. Ein Vollbrand des gesamten Gebäudekomplexes
konnte nicht verhindert werden. Im Rahmen der eingeleiteten
Löschmaßnahmen wurden mehrere C-Rohre vorgenommen. Um eine
Brandbekämpfung von oben durchzuführen, wurde neben der Drehleiter
der Feuerwehr Dülmen eine weitere Drehleiter zur Einsatzstelle
alarmiert. Hier unterstützte uns die Feuerwehr Nottuln mit ihrem
Fahrzeug, so dass zwei Wenderohre vorgenommen werden konnten. Da sich
im Bereich der Bauernschaft die Löschwasserversorgung trotz einer
Vielzahl eingesetzter Tanklöschfahrzeugen der Feuerwehr Dülmen
schwierig gestaltete, wurde zur Unterstützung die Feuerwehr Reken mit
mehreren Fahrzeugen im Rahmen der überörtlichen Hilfe zur
Einsatzstelle angefordert. Zur weiteren Erkundung und Dokumentation
des Brandobjektes aus der Luft wurde die Drohne der Feuerwehr
Coesfeld angefordert. Da sich schnell abzeichnete, dass es sich um


einen länger andauernden Einsatz handelt, der aufgrund der
sommerlichen Temperaturen eine erhöhte Arbeits-belastung der
Einsatzkräfte zur Folge hat, galt es zudem für ausreichend
Verpflegung von Getränken und Essen Sorge zu tragen. Somit kam das
DRK mit der Verpflegungseinheit Mitte zum Einsatz. Während der
laufenden Brandbekämpfung kam es zum Einsturz eines der drei Giebel;
durch einen vorher eingerichteten Gefahrenbereich wurden hierbei
keine Personen verletzt. Zu diesem Zeitpunkt befand sich bereits ein
Fachberater Bau des THWs auf der Anfahrt, um die Einsatzleitung durch
sein Fachwissen zu unterstützen. Nach Rücksprache und Einschätzung
des Fachberaters wurde ein freistehender Giebel zum kontrollierten
Einsturz gebracht sowie an dem letzten verbliebenden weitere
Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. Zur Ausleuchtung der Einsatzstelle
für die Brandsicherheitswache sowie weiteren Arbeiten kam das THW
Dülmen mit der Fachgruppe Beleuchtung zum Einsatz.

Zur Sicherstellung des Grundschutzes im Einsatzgebiet der
Feuerwehr Dülmen wurde der Löschzug Buldern alarmiert und während des
Einsatzes von ihrem Standort in Buldern zur Feuer- und Rettungswache
nach Dülmen verlegt. Der Einsatz der Feuerwehr Dülmen konnte am
Sonntag gegen 12:00 beendet werden. Insgesamt waren 130 Einsatzkräfte
der Feuerwehr, THW und des Rettungsdienstes mit 30 Fahrzeugen im
Einsatz.

Weiteres Bildmaterial sowie die Möglichkeiten eines O-Tons können
über die angegebene E-Mail-Adresse angefragt werden.




Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Dülmen
Presseabteilung
Telefon: 02594/12-361
E-Mail: presse(at)feuerwehr-duelmen.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Dülmen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2153321

Kontakt-Informationen:
Firma: Freiwillige Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW Dülmen
Stadt: Dülmen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht
Pressesofortmeldung der PI Daun, Brand in Hillesheim
(Hüfingen) Autoscheibe zertrümmert
(VS-Schwenningen) Unfall im Kreisverkehr
Schwangere bei Auffahrunfall verletzt

Alle SOS News von Freiwillige Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de