. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zwei schwere Badeunfälle an Münchner Seen (Langwied / Unterföhring)

28.06.2019 - 11:47 | 2157051



(ots) - Donnerstag, 27. Juni 2019, 10.57 / 13.05 Uhr;
Langwieder See / Feringasee Am gestrigen Donnerstag ereigneten sich
in Münchner und Unterföhring zwei schwere Badeunfälle. Am Langwieder
See meldete sich um kurz vor elf Uhr morgens ein 74-jähriger Taucher
bei der Wasserwachtstation. Er hatte bei einem Tauchgang einen
Notaufstieg durchführen müssen, da bei ihm schwerwiegende
gesundheitliche Probleme aufgetreten waren. Noch während des
Gesprächs mit den Wasserrettern kollabierte der Mann. Sofort wurden
Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet und weitere Kräfte alarmiert.
Der eingetroffene Notarzt des Rettungshubschraubers intensivierte die
Maßnahmen und veranlasste einen zügigen Transport in eine Münchner
Klinik. Um 13.05 Uhr meldeten Badegäste den Wasserrettern am
Feringasee eine im Wasser treibende männliche Person. Sofort wurden
Rettungsmaßnahmen eingeleitet. Der hinzugerufene Notarzt führte die
Reanimationsmaßnahmen fort und transportierte den 75-jährigen Mann in
eine Münchner Klinik. Über beide Patienten liegen der Feuerwehr
München keine Kenntnisse zum derzeitigen Gesundheitszustand vor.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos
vor.

Empfehlungen der Feuerwehr München für das Baden an offenen
Gewässern: - Warten Sie nach dem Essen mindestens eine Stunde, bevor
Sie ins Wasser gehen. - Meiden Sie zu lange Aufenthalte in der Sonne
und trinken Sie ausreichend. - Gehen Sie nie aufgeheizt ins Wasser,
kühlen Sie sich erst ein wenig am Ufer ab. Springen Sie nie erhitzt
ins Wasser. - Beachten Sie bei ehemaligen Kiesweihern, dass es steil
abfallende Uferbereiche geben kann. - Schwimmen Sie nur so weit, wie
es Ihnen der Gesundheits-, Trainingszustand und die Wassertemperatur
erlauben.



(pyz)




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr(at)muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2157051

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-M
Stadt: München



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall auf der Bundestraße 07
Bischofsheim, BAB 60, Brücke Ginsheimer Straße: Steinewerfer/Polizei sucht Zeugen.
Mann flüchtet unter Vorhalt eines Messers aus Psychiatrie - Autofahrer unter Vorhalt des Messers zur Herausgabe genötigt - Flucht vor der Polizei - Festnahme
Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster Person in Lassan , LK VG
Brand mehrerer Papiercontainer

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de