. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kooperative Verkehrskontrolle mit dem Bundesamt für Güterverkehr, dem Zoll, dem Dezernat 52 (Abfallkontrolle) der Bezirksregierung Detmold und dem Verkehrsdienst der Polizei Gütersloh am 27.06.2019

05.07.2019 - 11:47 | 2162015



(ots) - Kreis Gütersloh (FK) - Am 27.06.2019, in der
Zeit von 08:00 bis 14:00 Uhr führte der Verkehrsdienst der Polizei
Gütersloh in Rheda-Wiedenbrück an der Tank- und Rastanlage Aurea
Schwerlastkontrollen durch. Unterstützt wurden die Beamten des
Verkehrsdienstes dabei vom Dezernat 52 der Bezirksregierung Detmold
(Abfallkontrolle), dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) und dem Zoll.
Im Fokus der Beamten standen dabei u.a.: Lenk- und Ruhezeiten im
gewerblichen Güter- und Personenverkehr, technische Mängel,
Ladungssicherung, Abfalltransporte sowie illegale Beschäftigung und
Schwarzarbeit. Insgesamt wurden 30 Fahrzeuge und deren Fahrzeugführer
überprüft. An zwei LKW wurden an den Reifen derart starke Schäden
festgestellt, dass die Fahrzeuge erst nach einem vor Ort
durchgeführten Reifenwechsel weiterfahren durften. Bei einem weiteren
LKW war das zulässige Gesamtgewicht um mehr als 40 Prozent
überschritten, so dass auch hier die Weiterfahrt untersagt wurde und
ein Teil der Ladung umgeladen werden musste. Gegen die Fahrer und
Halter wurden entsprechende Bußgeldanzeigen gefertigt. Solch
gravierende technische Mängel und Überladungen sind oftmals Ursache
für schwere Verkehrsunfälle mit Personen- und Sachschaden. Des
Weiteren wurden auch Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten, dem
Abfallrecht, der Einhaltung von Gewichten und der Ladungssicherung
festgestellt. Die Polizei, das BAG und das Dezernat 52 für
Abfallkontrolle leiteten 16 Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und
ahndeten weitere vier Verstöße mit Verwarnungsgeldern. Vier
ausländische Verkehrsteilnehmer mussten zur Durchführung des
Verfahrens eine Sicherheitsleistung vor Ort entrichten. Auch
zukünftig wird die Polizei Gütersloh mit den Kooperationsbehörden
weitere Kontrollaktionen im Sinne der Verkehrssicherheit durchführen.






Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2162015

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zugscheibe mit unbekannten Gegenstand beworfen - Einsatz Polizeihubschrauber- Zeugenaufruf der Bundespolizei
Oberbilk - Spaziergängerin im Volksgarten von Unbekanntem angegriffen - Zeugen gesucht
Einbruch in Vereinsheim: 3.000 Euro Schaden - E-Scooter im Wert von 900 Euro entwendet
++Traktoren-Konvois passieren den Kreis Verden ohne größere Vorkommnisse++
Mülheim an der Ruhr: Senior bekam unbemerkt die Hauptrolle in einem Lügentheater zugewiesen- Polizisten stoppen "falsche Polizisten" - Bankangestellte vermuteten zu Recht einen versuchten Trickbetrug

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de