. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ferienreisekontrollen - Viele Fahrzeugeüberladen

15.07.2019 - 13:06 | 2167945



(ots) -
Die meisten Bundesländer haben nun Schulferien. Reisemobile,
Wohnwagen- und Bootsgespanne standen deshalb am Wochenende auf der
A61 im Fokus der Polizei. Gemeinsam mit der Wasserschutzpolizei
kontrollierten Beamte der Verkehrsdirektion Wörrstadt am Freitag und
am Sonntag auf einem Rastplatz bei Worms vor allem Maße und Gewichte
von insgesamt 66 Fahrzeugkombinationen, 41 davon mussten beanstandet
werden.

Reisemobilisten bereitet ganz besonders die magische Grenze von
3,5 t Gesamtgewicht für den Führerschein Klasse B Probleme. Der
Wunsch nach einem möglichst großen, komfortablen Fahrzeug schränkt
dann die maximal zulässige Beladung ganz erheblich ein. Nicht selten
ist die schon allein mit den Insassen und gefüllten Tanks ausgereizt.
Besitzer von Booten müssen beim Straßentransport dagegen darauf
achten, dass ihre Hobbyschiffe die in Europa maximal zulässige Breite
von 2,55m nicht überschreiten. Die meisten Freizeitboote werden
jedoch in den USA hergestellt und dort sind 2,59m das Maß aller
Dinge.

10 Fahrzeugkombinationen untersagten die Beamten die Weiterfahrt.
Ganz besonders hart traf es eine vierköpfige Familie aus
Nordrhein-Westfalen auf dem Weg nach Kroatien. Obwohl gar nicht
außergewöhnlich viel Gepäck dabei waren Reisemobil und Bootsanhänger
überladen. Dazu war die frisch gewartete Bremsanlage des Anhängers
defekt. Das machte eine teure Reparatur vor Ort erforderlich und ein
Angehöriger musste extra anreisen, um alles überflüssige Gepäck
wieder mit zurück nach Hause zu nehmen.




Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz

Telefon: 06732 912-202
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2167945

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: A61 Rheinhessen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de