. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Junggesellenabschied eskaliert - Gruppe schlägt auf 22-jährigen Iraker ein

15.07.2019 - 13:26 | 2168010



(ots) - Am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr attackierten
sieben Männer einen 22-jährigen Iraker in der Bahnhofshalle des
Karlsruher Hauptbahnhofs. Durch die Angriffe aus der einheitlich
gekleideten Gruppe erlitt der junge Mann Schwellungen und Rötungen im
Gesichtsbereich sowie Abschürfungen an den Armen. Als vier 21-Jährige
dies bemerkten, eilten sie dem 22-Jährigen zu Hilfe und wurden
ebenfalls körperlich von der Gruppe attackiert. Sogar der zukünftige
Bräutigam schlug einem der couragierten Helfer ins Gesicht. Nachdem
die ortsansässige Bundespolizei verständigt wurde, flüchteten die
Täter in unterschiedliche Richtungen. Durch eine sofort eingeleitete
Fahndung gelang es den Beamten von Bundes- und Landespolizei
gemeinsam drei der sieben Tatverdächtigen festzunehmen. Bei den
mutmaßlichen Tätern handelt es sich um drei mehrfach wegen Gewalt-
und Drogendelikten polizeilich in Erscheinung getretene Italiener im
Alter zwischen 43 und 22 Jahren. Diese feierten zuvor in einem
nahegelegenen Nachtclub einen Junggesellenabschied und waren
alkoholisiert. Der jüngste Tatverdächtige wehrte sich derart massiv
gegen die Festnahme, dass ihn zusätzlich eine Anzeige wegen
Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erwartet. Vier weitere
Tatverdächtige sind bislang unbekannt. Im Rahmen der Ermittlungen
konnten Kleidungsstücke mit Blutanhaftungen sowie Fotos der gesamten
Gruppe sichergestellt werden. Ein möglicher fremdenfeindlicher
Hintergrund des Angriffs ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Nach
Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die drei Männer die
Wache wieder verlassen. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren
wegen gefährlicher Körperverletzung.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Jan Döring
Telefon: 0721 12016 - 104
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de


www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2168010

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Stellvertretender Leiter des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ins Amt eingeführt
Schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr
Rems-Murr-Kreis: Feuerwehreinsatz - Betrunkene pöbelten Passanten an - Auto zerkratzt - Unfälle
Blumen aus Grab gerissen
Ostalbkreis: Gefährliche Flucht vor Polizei, Feuerwehreinsatz, Wildunfälle, Einbruchsversuch, Farbschmierereien

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de