. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Bundespolizei stellt gestohlenes Fahrzeug im Wert von 50.000 Euro sicher

16.07.2019 - 14:57 | 2168910



(ots) - Am gestrigen frühen Abend (15. Juli 2019)
stellten Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk auf der BAB 11
Höhe Anschlussstelle Penkun einen PKW Toyota Lexus mit schwedischen
Kennzeichen fest. Eine fahndungsmäßige Überprüfung des Kennzeichens
ergab, dass diese für einen PKW Volvo ausgegeben waren. Auf Grund
dieser Unstimmigkeiten wollten die Beamten das Fahrzeug kontrollieren
und zeigten dies dem Fahrzeugführer unmissverständlich an. Der
Kraftfahrer verlangsamte zunächst das Tempo, beschleunigte dann aber
und wollte die Polizeistreife überholen. Das Fahrzeug konnte auf dem
Standstreifen zum Stehen gebracht werden. Als Fahrzeugführer stellten
die Bundespolizisten einen 28-jährigen polnischen Staatsbürger aus
Gdansk fest. Einen Fahrzeugschein konnte er den Beamten nicht
vorlegen. Bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeuginneren fanden die
Beamten die Originalkennzeichen des Toyotas unter dem Fahrersitz und
hinter dem Beifahrersitz einen GPS-Störsender. Die Display-Anzeige
gab den Hinweis, dass der Schlüssel für diesen PKW nicht vorhanden
ist. Anhand der Fahrgestellnummer konnte ermittelt werden, dass das
Fahrzeug auf eine Leasing-Firma in Schweden zugelassen ist. Der
Kraftfahrer muss sich jetzt wegen des Verdachts des besonders
schweren Diebstahls, der Hehlerei, der Urkundenfälschung und des
Kennzeichenmissbrauchs verantworten. Zuständigkeitshalber übernimmt
die Landespolizei die weiteren Ermittlungen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt
Torsten Tamm
Telefon: 04192/ 5021010 o. Mobil 0170-55 24 591
Fax: 004192/ 5029020
E-Mail: torsten.tamm(at)polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: (at)bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-


und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2168910

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Pasewalk

Ansprechpartner: BPOL-PW
Stadt: Pasewalk

Keywords (optional):
polizei,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Schaafheim: Verkehrsunfall mit leichtverletztem Fußgänger
Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall
Drei Schwerverletzte und hoher Sachschaden -Ratingen- 1908132
Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Eine Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Pasewalk

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de