. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Oldenburg und der Polizei Nordenham: Körperliche Auseinandersetzung in Nordenham

16.07.2019 - 15:10 | 2168936



(ots) - Eine Auseinandersetzung zwischen zwei jungen
Männern hat sich am Montag, 15. Juli 2019, gegen 16:30 Uhr, in
Nordenham zugetragen.

Die beiden Nordenhamer, 16 und 22 Jahre alt, gerieten vor einem
Drogeriemarkt in der Innenstadt verbal aneinander. Anschließend
trafen sie sich, jeweils in Begleitung mehrerer Personen, auf dem
Schulhof des Gymnasiums.

Dort eskalierte der Streit zwischen ihnen in eine Rangelei, in
deren Verlauf der 16-Jährige vom 22-Jährigen mit einem zurzeit
unbekannten Gegenstand gestochen worden sein soll.

Der 16-jährige erschien erst um 18:00 Uhr auf der Dienststelle der
Polizei Nordenham und gab den Sachverhalt zu Protokoll. Dabei wies er
oberflächliche Verletzungen an Brust und Rücken auf, die tatsächlich
durch Stiche verursacht worden sein könnten. Es wurde ein
Rettungswagen angefordert, mit dem der 16-Jährige zur ambulanten
Behandlung in ein Krankenhaus gefahren wurde. Er wurde noch am Abend
aus der Behandlung entlassen, seine Verletzungen wurden als leicht
eingestuft.

Noch während der Sachverhaltsaufnahme wurde nach dem 22-Jährigen
gefahndet. Er konnte gegen 18:30 Uhr auf dem Schulhof des Gymnasiums
angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Erste Vernehmungen ergaben, dass der 22-Jährige ohne
Tötungsabsicht gehandelt haben dürfte. Gegen ihn wurde nach
Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Oldenburg ein
Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen
Körperverletzung eingeleitet. Nach Abschluss der erforderlichen
Maßnahmen wurde er nach Hause entlassen. Die Ermittlungen der Polizei
dauern an.




Fragen bitte an Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle(at)pi-del.polizei.niedersachsen.de


Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2168936

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Ansprechpartner: POL-DEL
Stadt: Delmenhorst

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de