. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressebericht Nr. 202 Nachtrag vom 21.07.2019

22.07.2019 - 00:24 | 2171994



(ots) - Verkehrsunfall:

Geilenkirchen - Gillrath, Verkehrsunfall mit der Selfkantbahn

Am Sonntag (21.Juli) gegen 16.30 Uhr ereignete sich auf der Straße
'Zum Emondtshof' an einem Bahnübergang der Selfkantbahn ein
Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw-Fahrer leicht verletzt wurde. Zur
Unfallzeit befuhr ein 37jähriger Zugführer aus Gangelt mit einem
Personenzug der Selfkantbahn die Gleisanlage aus Schierwaldenrath
kommend in Richtung Bahnhof Gillrath. Vor dem Bahnübergang 'Zum
Emondtshof' betätigte er vorschriftsgemäß das Signalhorn, reduzierte
die Geschwindigkeit und fuhr langsam auf den Bahnübergang zu. Dort
kam es zur Kollision mit dem Pkw eines 53jährigen Geilenkircheners,
der den Bahnübergang in Richtung Karl-Arnold-Straße überqueren
wollte. Der Pkw wurde dabei bis zum Stillstand des Zuges nach
erfolgter Vollbremsung noch mehrere Meter auf das Gleisbett
geschoben. Glücklicherweise erlitt der Pkw-Fahrer nur leichte
Verletzungen, er wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten
Untersuchung ins Krankenhaus Geilenkirchen eingeliefert. Die 33
Fahrgäste der Selfkantbahn und das Zugpersonal blieben unverletzt und
konnten nach der Unfallaufnahme die Rückreise zum Bahnhof
Schierwaldenrath antreten.

Erkelenz, tödlicher Verkehrsunfall

Am Sonntag (21. Juli) gegen 20.25 Uhr kam es auf der Straße am
Wasserturm zu einem tödlichen Verkehrsunfall mit einem
Motorradfahrer. Zur Unfallzeit befuhr ein 42jähriger Litauer mit
einem Motorrad die Bernhard-Hahn-Straße in Richtung der Straße Am
Wasserturm. Vor einer Linkskurve verlor er beim Anbremsen die
Kontrolle über sein Motorrad, stürzte auf die Fahrbahn und
schleuderte über einen Gehweg in eine Hecke. Hierbei zog er sich
tödliche Verletzungen zu. Er trug zur Unfallzeit keinen Helm.




Rückfragen bitte an:


Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg(at)polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2171994

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreispolizeibeh

Ansprechpartner: POL-HS
Stadt: Kreis Heinsberg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Fahndungsrücknahme - vermisster Lüner tot aufgefunden
Tödlicher Verkehrsunfall in Dorsten
190819-3.Öffentlichkeitsfahndung nach flüchtigem mutmaßlichem Sexualstraftäter
--- Sulingen - Ehestreit eskaliert ---
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person

Alle SOS News von Kreispolizeibeh

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de