. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gasalarm in der Innenstadt (Lehel)

23.07.2019 - 22:02 | 2173759



(ots) -
Dienstag, 23. Juli 2019, 15.53 Uhr; Färbergraben Am heutigen
Nachmittag ist bei Schneidarbeiten an der Fahrbahn eine Gasleitung
angesägt worden. Es ist direkt unkontrolliert Erdgas aus der Leitung
ausgeströmt. Der Erkennbarkeit halber, wird Erdgas mit einem
Geruchszusatz versehen. Dieser penetrante riechende Geruch konnte in
der Umgebung deutlich wahrgenommen werden. Die Baufirma meldete den
Vorfall den Stadtwerken München. Deren Mitarbeiter verständigten
direkt bei Ankunft am Schadensort die Integrierte Leitstelle. Auf
Grund der dichten Bebauung und der großen Anzahl an Menschen rückte
die Feuerwehr Großaufgebot zur Einsatzstelle aus. Vor Ort wurde
direkt der Brandschutz sichergestellt. Parallel dazu haben die
Einsatzkräfte 60 Personen aus den umliegenden Gebäuden evakuiert und
ein Parkhaus geräumt. Die Bevölkerung wurde neben den Rundfunksendern
auch über Katwarn und die sozialen Medien gewarnt. Zu Beginn musste
mit schwerem Gerät die Gasleitung durch Mitarbeiter der Stadtwerke
München freilegt werden. Erst im Anschluss konnte mit den
Abdichtungsarbeiten begonnen werden. Während der gesamten Arbeiten
durch die Gaswache stellte die Feuerwehr mit zwei Rohren den
Brandschutz im Baustellenbereich sicher. Um 18.50 Uhr war das Leck
repariert und die Leitung wieder in Betrieb. Nach den
abgeschlossenen Kontrollmessungen durch Spezialkräfte der Feuerwehr
konnte der abgesperrte Bereich für die Bevölkerung wieder freigegeben
werden.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr

Fotos von diesem Einsatz stehen in unserem Newsroom auf
presseportal.de zum Download und kostenpflichtigen Abdruck zur
Verfügung. (dr)




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München


Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr(at)muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2173759

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-M
Stadt: München



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Vermisster Rostocker aufgefunden - Löschung der Personenfahndung
Beckum - Radfahrer von PKW erfasst
29-jähriger Pedelec-Fahrer schwer verletzt
Einzelmeldung aus dem Landkreis Ravensburg
Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de