. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

71-Jährige ins Gesicht getreten, mehrere Senioren verletzt -Zeugenaufruf

25.07.2019 - 15:20 | 2175194



(ots) - Am 16.07.2019, gegen 07:45 Uhr kam es in der
S-Bahn von Dresden Hauptbahnhof nach Bad Schandau zu einer
körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer Ausflugsgruppe
Senioren und einem 21-jährigen Deutschen.

Die Senioren waren auf dem Weg in die Sächsische Schweiz und
suchten einen Sitzplatz für die Fahrt, in der gut ausgelasteten
S-Bahn. In einer Viersitzgruppe saß ein junger Mann, die beschuhten
Füße auf dem gegenüberliegenden Sitz. Seinen Rucksack hatte ebenfalls
auf einem Sitz neben sich abgestellt.

Auf mehrfache Nachfrage der 71-jährigen Geschädigten, ob es
möglich wäre Füße und Rucksack von den freien Sitzplätzen zu nehmen,
verneinte dies der Täter knapp. Die Seniorin wollte nun den Rucksack
von dem Sitzplatz nehmen und auf den Boden stellen. In diesem Moment
trat der 21-jährige Dresdner plötzlich mit dem beschuhten Fuß in das
Gesicht der Rentnerin. Dabei wurde die Brille der Frau zerstört und
sie erlitt eine Platzwunde am Auge. Sie wurde umgehend in ein
Dresdner Klinikum gebracht, welches sie mittlerweile wieder verlassen
konnte.

Eine junge Frau, die dies unmittelbar gesehen hatte, wollte die
Polizei rufen. Daraufhin sprang der Täter auf und wollte davonrennen.
Andere Personen aus der Reisegruppe, couragierte Zeugen sowie der
Zugbegleiter versuchten den jungen Mann aufzuhalten, der sich mit
aller Kraft zur Wehr setzte. Dabei biss er einem 76-Jährigen in die
Finger, trat und schlug um sich. In der Folge erlitten mindestens
eine weitere Person Hämatome an Armen und Beinen. Der 76-Jährige
wurde vor Ort durch hinzugerufene Rettungskräfte medizinisch
versorgt.

Gegen den 21-jährigen Deutschen ermittelt die Bundespolizei
Dresden wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und
Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, da in seinem Rucksack ein


Grinder (Drogenmühle) mit Drogenresten aufgefunden wurden. Der
Dresdner ist bereits wegen Körperverletzung, Eigentums- und
Drogendelikten in Erscheinung getreten.

Die Bundespolizei sucht nun nach weiteren Zeugen der Tat, da es
unter anderem Hinweise auf Zeugen gibt, welche die Tat filmten. Die
Aufnahmen sind für das Strafverfahren als Beweismittel geeignet.

Die Bundespolizei bittet um Ihre Mithilfe:

Wer hat die Tathandlung beobachten können oder kann Angaben zu den
Geschehnissen machen?

Alle Hinweise werden durch die Bundespolizei Dresden unter der
Rufnummer (0351) 81 50 20 entgegengenommen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2175194

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de