. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kind aus verschlossenem Auto befreit // Bitte lassen Sie keine Kinder oder Tiere bei Hitze in Fahrzeugen zurück

26.07.2019 - 09:13 | 2175462



(ots) - Hörde: Am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr
wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu einem Einsatz in die
Hochofenstraße alarmiert. Bei Außentemperaturen von über 40°C im
Schatten stand ein Mercedes in einer Haltebucht. Eine vorbeifahrende
Radfahrerin wurde auf den Wagen aufmerksam, weil auf dem
Beifahrersitz ein ca. 4 Jahre altes Kind saß.

Das Auto stand ungeschützt in der prallen Nachmittagssonne; alle
Türen und Fenster waren verschlossen und der Motor aus. Das Kind, ein
Junge, schien zu schlafen. Die besorgte Radfahrerin klopfte an die
Fensterscheibe der Beifahrertür um sicherzustellen, dass es dem Kind
gut geht. Die Radfahrerin wusste, dass es bei dieser Extremwetterlage
schnell zu gefährlich hohen Temperaturen in einem Auto kommen kann -
das Kind regte sich jedoch nicht.

Die Eigentümerin des PKWs war nicht zu sehen und so alarmierte die
Passantin die Feuerwehr. Diese rückte mit einem Rettungswagen und
einem Hilfeleistungslöschfahrzeug an. Der Rettungswagen war als
erstes an der Einsatzstelle und die Einsatzkräfte erkannten schnell,
dass der Junge stark schwitzte.

Nachdem der Junge auch weiterhin von außen nicht auf Ansprache
reagierte, zögerten sie die Scheibe des Fahrzeuges um das Kind zu
befreien. Hierbei zog sich einer der Rettungskräfte eine Schnittwunde
am Handgelenk zu. Durch das Klirren der zerborstenen Scheibe wurde
der Junge, zur Freude der Rettungskräfte, wach.

Die nur kurze Zeit später erschienene Fahrzeugeigentümerin und Oma
des Jungen war nicht sehr erfreut über ihre kaputte Scheibe. Sie
machte den Rettungskräften und der Anruferin schwere Vorwürfe. Sie
sei doch nur circa 7 bis 10 Minuten weg gewesen.

Die Notfallsanitäter untersuchten das Kind noch vor Ort. Der Junge
hatte Glück und musste nicht in ein Krankenhaus. Die ebenfalls


alarmierte Polizei nahm den Sachverhalt auf.

An dem Einsatz waren 8 Einsatzkräfte der Feuerwache 4 (Hörde)
beteiligt.

In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr nochmals daraufhin,
weder Kinder noch Tiere bei den derzeitigen Außentemperaturen alleine
im Auto zu lassen. Schon wenige Minuten in einem verschlossenen Auto
reichen aus, dass Kinder und Tiere schwer geschädigt oder sogar
getötet werden können.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressesprecher
André Lüddecke
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2175462

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de