. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Balkonbrand in der Straße Am Sonnenstein - 30- jähriger Bewohner durch Feuerwehr herausgeführt.

27.07.2019 - 22:40 | 2176335



(ots) -
Ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus mit gefährdeten
Personen wurde der Freiw. Feuerwehr Herdecke am frühen Samstagmorgen
um 5:24 Uhr gemeldet. Daraufhin löste die Leitstelle Stadtalarm mit
Sirenenalarm aus. Bewohner des Hauses waren zuvor auf eine
Rauchentwicklung und auf einen Brandgeruch aufmerksam geworden.

Bei Eintreffen in der Straße "Am Sonnenstein" wurde eine
Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 1. Obergeschoss festgestellt.
Neun Personen hatten sich bereits in Sicherheit gebracht bzw. wurden
ins Freie geführt. Der 30- jährige Bewohner der Brandwohnung galt
zunächst als vermisst. Da niemand die Tür öffnete ging ein Trupp
unter Atemschutz zur Menschenrettung vor. Die Wohnungstür musste
gewaltsam geöffnet werden.

Die Person in der Wohnung war ansprechbar und wurde von der
Feuerwehr ins Freie gebracht. Dort wurde sie dem Notarzt zur weiteren
Sichtung vorgestellt. Nach einer Erstuntersuchung wurde festgestellt,
dass die Person unverletzt war. Sie verblieb an der Einsatzstelle.

Der Trupp der Feuerwehr stellte fest, dass es auf dem Balkon der
Wohnung brannte (Gelbe Säcke). Derweil hatte ein zweiter
Angriffstrupp einen Außenangriff über eine tragbare Leiter
vorgetragen. Die Drehleiter wurde frontal vor dem Gebäude in
Anleiterbereitschaft versetzt. Der Kleinbrand auf dem Balkon konnte
schnell und effektiv gelöscht werden. Der Brand war kurz davor auf
die Wohnung überzugreifen. Die Scheibe war bereits gesprungen.

Sowohl die Brandwohnung als auch die darüber liegende
Dachgeschosswohnung waren leicht verraucht. Mit einem
Hochleistungslüfter wurden diese Nutzungseinheiten entraucht. Danach
konnten beide Wohnungen wieder an die Bewohner übergeben werden.

Zwei Löschzüge waren mit 35 Einsatzkräften neben der Polizei und
dem Rettungsdienst 60 Minuten vor Ort.



Brandmeldealarm in einer Verkaufsstätte

Bereits am Freitagnachmittag war um 14:09 Uhr ein Löschzug in der
Innenstadt im Einsatz: Die Brandmeldeanlage einer Verkaufsstätte
hatte im Gebäude aufgrund eines Feueralarmes ausgelöst. Die Feuerwehr
bekam davon zunächst nichts mit und es entstand ein unnötiger und
gefährlicher Zeitverzug. Aus bisher unbekannten Gründen war die
Verbindung der Meldeanlage zur Feuerwehr Leitstelle getrennt. Eine
Passantin rief dann manuell über den Notruf 112 an und meldete
schließlich den Brandalarm. Die eintreffende Feuerwehr erkundete und
stellte fest, dass ein LKW in der Warenannahme den Brandmelder
versehentlich ausgelöst hatte. Der Einsatz wurde abgebrochen. Der
Einsatzleiter machte der Hausverwaltung die Auflage, die automatische
Brandmeldeanlage unverzüglich instand zu setzen und wieder
ordnungsgemäß aufzuschalten. Das Bauamt wird über den Einsatz in
Kenntnis gesetzt werden. Die näheren Gründe werden nun konkret
ermittelt. Eine nicht funktionierende Brandmeldeanlage kann
versicherungstechnische oder gar strafrechtliche Konsequenzen nach
sich ziehen.

Bildquelle: Bernd Elberfeld, Feuerwehr.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2176335

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ahlen. Wohnungseinbruchsdiebstahl, zwei Täter flüchteten.
(Eutingen im Gäu) Vorfahrt missachtet
(UL) Ulm - Beute gemacht / Unbekannte erbeuteten Dienstagnacht Werkzeuge aus einer Baustelle in Ulm.
190916-7-K/GL 42-Jähriger in Mehrfamilienhaus erstochen aufgefunden - Fahndungsbild
Übung: Rettung aus der Weser

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de