. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ereignisreicher Sonntag für die Feuerwehr Gelsenkirchen

28.07.2019 - 21:43 | 2176772



(ots) -
Am heutigen Sonntag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen durch
diverse Einsätze gefordert. Nachdem am Morgen ein Fischsterben drohte
und die Freiwillige Feuerwehr Buer mehrere hundert Kubikmeter
Frischwasser in den Teich in der Hülser Heide einleitete (siehe
Bericht vom Vormittag) gab es noch einen Verkehrsunfall mit fünf
Verletzten und einen Wohnungsbrand mit einer verletzten Person.

Gegen 14:00 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr die Meldung
über einen Verkehrsunfall auf der Hans-Böckler-Allee in
Gelsenkirchen-Feldmark. Im Kreuzungsbereich zur Aldenhofstraße
kollidierten zwei PKW so schwer, dass sich alle fünf Insassen
verletzten. Nach der notärztlichen Sichtung konnten eine dreiköpfige
Familie mit leichten und eine weitere Person mit schwereren
Verletzungen vor Ort behandelt und anschließend in ein Krankenhaus
transportiert werden. Eine verunfallte Person verweigerte sich der
Behandlung und verblieb auf eigenen Wunsch an der Einsatzstelle. Die
Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und stellte den Brandschutz vor
Ort sicher. Es waren drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug
und die Einsatzkräfte der Feuerwache Heßler gut 40 Minuten im
Einsatz.

Um 18:30 Uhr kam über die Kreisleitstelle Recklinghausen ein
Notruf vom Scheideweg in Gelsenkirchen-Scholven bei der Leitstelle
der Feuerwehr Gelsenkirchen ein. Bewohner meldeten einen Küchenbrand
im 4. Obergeschoss eines Wohngebäudes. Bei Eintreffen der Feuerwehr
stand bereits die gesamte Dunstabzugshaube in Vollbrand. Eine Person
hatte sich bei dem Versuch erste Löschmaßnahmen vorzunehmen verletzt.
Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten und transportierte diesen
anschließend zum Bergmannsheil nach Buer. Parallel gingen die
Einsatzkräfte mit einem Strahlrohr in die Brandwohnung vor und
brachten diesen rasch unter Kontrolle. Um eine weitere


Rauchausbreitung auf den Treppenraum zu verhindern wurde ein
sogenannter Rauchschutzvorhang erfolgreich vor der Wohnungstür
platziert. Weitere Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.
Insgesamt waren hier 22 Einsatzkräfte von den Feuerwachen Hassel und
Buer inklusive Rettungsdienst gut eine Stunde im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen
Matthias Hanne
Telefon: 0209 / 1704 905
E-Mail: matthias.hanne(at)gelsenkirchen.de
http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

Original-Content von: Feuerwehr Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2176772

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Gelsenkirchen

Ansprechpartner: FW-GE
Stadt: Gelsenkirchen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Gelsenkirchen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de