ProSOS

ProSOS - Portal fuer Sicherheit, Rettung und Schutz

 

Stadtgebiet: Anschließen statt Abschließen - Polizei berät vor Ort

ID: 2178667

(ots) - Am Montag (5. August) informieren von 10 - 15 Uhr
Kripobeamte von der technischen Prävention interessierte Bürgerinnen
und Bürgern vor dem Kombibad Homberg auf der Schillerstraße über
Möglichkeiten, den Langfingern das Leben schwer zu machen.

Am Mittwoch (7. August) findet im Zeitfenster von 7 - 12 Uhr am
Westausgang des Hauptbahnhofes ein behördenübergreifender "Aktionstag
Fahrraddiebstahl" statt. Neben den Kripobeamten der technischen
Prävention stehen Polizisten der Verkehrsunfallprävention als
Ansprechpartner zur Verfügung. Im Rahmen der Aktion "Zerbrich Dir
nicht den Kopf!" weisen die Ordnungshüter auf die Notwendigkeit des
Tragens von Fahrradhelmen hin. Beamte der Bundespolizei informieren
über den Transport von Fahrrädern in Bahnanlagen und Zügen, weisen
auf die Gefahren an und in Bahnanlagen hin und gegen Tipps sich vor
Diebstahl zu schützen.

Die Polizei rät daher: Anschließen statt Abschließen - Schließen
Sie Ihr Fahrrad immer mit einem massiven Schloss am Rahmen an einem
festen Gegenstand an. Ungeeignet sind Schlösser, die nur die Räder
blockieren, da Diebe das Rad ohne Mühe wegtragen und verladen können.
Auch dünne Bügelschlösser, Ketten oder (Spiral-)Kabel bieten keine
Sicherheit, da sie schnell und leicht durchtrennt werden können.
Verwenden Sie insbesondere bei hochwertigen Fahrrädern ausschließlich
ein Fahrradschloss mit hoher Sicherheitsstufe und Siegel von
Prüfinstitutionen. Entsprechende Fahrradschlösser sind mitunter
Voraussetzung um im Diebstahlsfall Versicherungsansprüche geltend zu
machen.

Wenn Fahrräder wiedergefunden werden, können viele nicht mehr
ihren Eigentümern zugeordnet werden, weil in den Diebstahlsanzeigen
Angaben zu individuellen Kennzeichen fehlen. Stellen Sie daher die
Fahrradrahmennummer fest.

Tragen Sie entsprechende Informationen in einen Fahrradpass ein.




Eine von der Polizei entwickelte Fahrradpass-App steht Ihnen unter
dem nachfolgenden Link zur Verfügung: https://www.polizei-beratung.de
/nc/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/fahrradpass-als-a
pp-fuer-unterwegs/ Dort können Sie zum Beispiel alle Daten eintragen
und auch Fotos von ihrem Rad hochladen. (dab)




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell


Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden   Soest - Ohne Kennzeichen, Führerschein aber mit Alkohol und Drogen  Schwörstadt: Arbeitsunfall - Kranfahrer schwer verletzt
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 31.07.2019 - 10:17 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 2178667
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-DU
Stadt:

Duisburg



Kategorie:

Polizeimeldungen



Dieser Fachartikel wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
" Stadtgebiet: Anschließen statt Abschließen - Polizei berät vor Ort"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Polizei Duisburg (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt ...

Ein Ladendetektiv hat am Montagnachmittag (27. Juli, 16:30 Uhr) in einem Supermarkt auf der Kommandantenstraße einen mutmaßlichen Dieb beobachtet. Der 33-Jährige soll drei Flaschen Schnaps in seinen Rucksack gesteckt und das Geschäft verlassen ha ...

Wanheimerort: Abbiegeunfall mit verletztem Kind ...

Am Montagvormittag (27. Juli, gegen 11:10 Uhr) sind auf der Kreuzung Wanheimer- und Fischerstraße zwei Autos zusammengestoßen: Eine 54 Jahre alte Opel-Fahrerin hatte von der Fischer- nach links in die Wanheimerstraße abbiegen wollen und übersah d ...

Alle Meldungen von Polizei Duisburg