. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Strohballenbrand erforderte einen Großeinsatz der Feuerwehr

05.08.2019 - 09:02 | 2181448



(ots) -
Mit der Meldung eines unklaren Feuerscheins im Bereich der
Wickeder Straße wurde die Feuerwehr gegen 00:30 Uhr alarmiert.

Noch auf der Anfahrt erkannten die ersten Einheiten das Ausmaß des
Brandes. Es brannte eine große Strohernte an einem Feldrand. Der
fortentwickelte Brand bedrohte durch die hohe Wärmestrahlung die
angrenzenden Pflanzen- und Baumreihen sowie die dahinterliegenden
Gebäude eines Garten- und Landschaftsbauunternehmens.

Sofort wurde durch eine Riegelstellung eine weitere
Brandausdehnung verhindert. Dies gelang der Feuerwehr effektiv. Eine
Drehleiter unterstützte die Maßnahmen von oben. So griff der Brand
nicht auf die Gebäude über und Personen kamen nicht zu Schaden.

Da das Ablöschen von gepressten Stroh immer mit besonderen
Schwierigkeiten verbunden ist, wurde zunächst nicht mit dem Löschen
des eigentlichen Brandes begonnen. Vorerst ließ die Feuerwehr die
äußeren Schichten des Strohhaufens abbrennen, um dann im Anschluss
mit einer großen Löschwassermenge gezielt in die Brandbekämpfung über
zu gehen. Unterstützt wurde die Feuerwehr dann zusätzlich vom
örtlichen Landwirt, der mit zwei Traktoren bereit stand, um die
Strohballen auseinander zu ziehen.

Die großen Mengen Löschwasser wurden in der ersten Einsatzphase
von so genannten Tanklöschfahrzeugen sichergestellt, bis letztendlich
eine Schlauchleitung durch die Spezialeinheit Löschwasserversorgung
Nord aufgebaut war.

Durch die starke Rauchentwicklung kann es im Bereich der
Einsatzstelle weiterhin zu Geruchsbelästigungen kommen.

Die Einsatzmaßnahmen werden aller Voraussicht nach noch bis in die
Mittagsstunden andauern.

Die Feuerwehr war mit mehreren Einheiten der Beruf- und
Freiwilligen Feuerwehr aus dem gesamten Stadtgebiet im Einsatz.






Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Oliver Körner
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2181448

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Brand in Mehrgeschosser
Polizeimeldungen aus dem Kreis Soest
Fahrer bei Alleinunfall verletzt - Kerpen
Unter Drogen gefahren
Verstand ertränkt

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de