. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Mieter fliehen durch verrauchten Treppenraum

05.08.2019 - 11:25 | 2181668



(ots) -
Um kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr Dortmund zu einem
gemeldeten Wohnungsbrand in den Ortsteil Lütgendortmund alarmiert.
Seitens der Einsatzleitstelle wurde den anrückenden Kräften bereits
auf der Anfahrt mitgeteilt, dass der Treppenraum verraucht sei. Beim
Eintreffen der Einsatzkräfte war aus einem geöffneten Fenster einer
Erdgeschosswohnung eine leichte Rauchentwicklung erkennbar. Da zu
diesem Zeitpunkt nicht feststand ob sich noch Personen in der
betroffen Wohnung befinden, wurde umgehend eine Menschenrettung
eingeleitet.

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der Wohungsmieter
die Wohnung bereits verlassen hat. Neben der Wohneinheit wurde auch
der Treppenraum mit Brandrauch beaufschlagt. Mehrere Hausbewohner
haben fluchtartig ihren Wohnungen durch den verrauchten Treppenraum
verlassen. Somit mussten insgesamt sieben Personen durch den
anwesenden Rettungsdienst untersucht werden und eine Person zur
weiteren Behandlung einem Krankenhaus zugeführt werden.

Nachdem das Gebäude entraucht wurde, konnten alle Bewohner wieder
zurück in ihre Wohnungen.

Die Provinzialstraße war während des Einsatzes komplett gesperrt.
Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Insgesamt waren 24 Einsatzkräfte der Feuerwache 5 (Marten), der
Feuerwache 8 (Eichlinghofen), der Feuerwache 9 (Mengede), der
Freiwlligen Feuerwehr (Lütgendortmund) und des Rettungsdienstes vor
Ort.

Die Feuerwehr möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ein
verrauchter Treppenraum unter keinen Umständen begegangen werden
darf. Der Brandrauch kann beim einatmen tödlich sein! Warten Sie in
einem rauchfreien Raum auf das Eintreffen der Feuerwehr und machen
sie sich an einem Fenster bemerkbar oder wählen sie die 112 um den
Einsatzkräften ihren Aufenthaltsort mitzuteilen.






Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Oliver Körner
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2181668

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(KA) Karlsruhe - Randalierer in der Weststadt festgenommen / Polizei sucht weitere mögliche Geschädigte
Verkehrsunfall mit verletztem Fzg. Lenker
A6/Waldmohr, Großkontrolle der Autobahnpolizei Kaiserslautern
Offenburg- Bohlsbach - Unfallverursacher flüchtet- Zeugen gesucht
Mitfahrer bei Verkehrsunfall getötet

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de