. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Hochfeld: Verkehrsunfallflucht mit Festnahme - Zeugen gesucht

07.08.2019 - 12:06 | 2183327



(ots) - Während Polizisten am Dienstag (6. August) gegen
2:50 Uhr auf der Wanheimer Straße in Höhe der Bachstraße einen Unfall
aufnahmen, hörten die Beamten plötzlich quietschende Autoreifen. Ein
grauer E-Klasse Mercedes fuhr mit hoher Geschwindigkeit aus der
Liebfrauenstraße nach links auf die Wanheimer Straße. Die Beamten
wendeten den Streifenwagen und folgten dem Auto, das nach rechts in
die Heerstraße abbog und plötzlich am Fahrbahnrand hielt. Als sich
die Polizisten dem Auto näherten, entdeckten sie einen leeren
Fahrersitz und frische Unfallspuren. Während auf dem Beifahrersitz
die Halterin (40) des Mercedes saß, machten es sich ein Mann (30) und
eine Frau (22) auf der Rückbank bequem. Auf Nachfrage der Beamten gab
die 22-Jährige an, dass sie zuvor gefahren und danach auf die
Rücksitzbank geklettert sei. Da die Ordnungshüter dies aufgrund ihrer
kräftigen Statur anzweifelten und der Innenraum stark nach Alkohol
roch, ließen sie das Trio pusten. Weil keiner der Insassen eine
Fahrerlaubnis besaß und alle zu viel Alkohol getrunken hatten,
mussten sie die Polizisten zur Blutprobenentnahme zur Wache
begleiten. Um nachzuweisen, wer mit dem Auto gefahren ist und
möglicherweise einen Unfall verursachte, stellten die Beamten das
Fahrzeug und der Insassen sicher. Während die beiden Frauen im
Anschluss gehen konnten, stellten die Ordnungshüter bei der
Überprüfung der Personalien des 30-Jährigen fest, dass er durch das
Amtsgericht Bochum und Hamburg zur Festnahme ausgeschrieben ist.
Darüber hinaus fahndet das Ausländeramt Essen nach dem aus Serbien
stammenden Mann, um ihn in Abschiebehaft zu nehmen. Zeugen, die
Angaben zu dem Sachverhalt machen können, melden sich bitte unter der
0203-280-0 beim Verkehrskommissariat 22. (dab)




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg


- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2183327

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Betrunkener Mann beeinträchtigt Fahrzeugverkehr - Zeugenaufruf
Schwerer Verkehrsunfall bei Greifswald (LK Vorpommern-Greifswald)
Verkehrsunfall auf der A 5 - Verursacher stark alkoholisiert (2,61 Promille) und Drogen einstecken
Nachtrag zur Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 19.09.2019
Zeugenaufruf nach körperlicher Auseinandersetzung

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de