. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gemeinsame Pressemitteilung der Bundespolizei und des Hauptzollamt Karlsruhe - Kontrolle von Fernreisebussen im grenznahen Raum

07.08.2019 - 16:28 | 2183630



(ots) - Am Dienstag fand in der Zeit von 15:00 Uhr -
20:00 Uhr ein Einsatz von Zoll und Bundespolizei am Busbahnhof
Karlsruhe statt. Die Ausrichtung lag in Fahndungs- und
Kontrollmaßnahmen im grenznahen Raum. Im Zuge dessen war ein weiterer
und wichtiger Aspekt die Zusammenarbeit beider Behörden. In der
hierzu eingerichteten Kontrollstelle hinter dem Karlsruher
Hauptbahnhof wurden vornehmlich Fernreisebusse mit
grenzüberschreitendem Routing angehalten. Seitens der Bundespolizei
wurden hierbei die Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen der Personen
in den Bussen kontrolliert. Zeitgleich wurden die vorgelegten
Dokumente auf Fälschungsmerkmale überprüft, um so mögliche
Urkundenfälschungen festzustellen. Ziel des Zolls war es vor allem,
Verstöße im Bereich des Betäubungsmittelgesetzes, steuerrechtliche
Verstöße sowie Fälle von Geldwäsche aufzudecken. Hauptaugenmerk der
Zöllner lag auf der Personen- und Gepäckkontrolle, insbesondere im
Hinblick auf die Einfuhr verbotener Waren, wie zum Beispiel
Betäubungsmittel und Waffen.

Von der guten Zusammenarbeit konnten alle Beteiligten nur
profitieren. Es wurden insgesamt 11 Busse der Kontrollstelle
zugeführt und etwa 160 Personen kontrolliert. An der Maßnahme waren
17 Beamte und ein Zollrauschgiftspürhund beteiligt.

Einsätze dieser Art, die der allgemeinen Aufklärung und Fahndung
im grenznahen Raum dienen, sollen auch zukünftig stattfinden, um die
Kooperation der Sicherheitsbehörden weiter auszubauen und zu
intensivieren.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Daniela Barg
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2183630

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

GemeinsameÜbung der Polizeiinspektion Frankenthal und der Feuerwehr Frankenthal zur Bewältigung einer "lebensbedrohlichen Einsatzlage", bzw. "größeren Schadenslage"
"Motorplatzer" verursacht mehrere Folgeunfälle mit 6 leicht verletzten Personen
Öffentlichkeitsfahndung nach Vermissten 54- jährigen Mann aus einem Eggesiner Pflegeheim
Pressebericht zu tödlichem Unfall in Buchen, 15-jähriger Fahrschüler beteiligt wurde durch Presse falsch umgesetzt.
Nr.: 0658 --Vorläufiges Resümee des Bundesligaspiels Werder Bremen gegen Hertha BSC--

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de