. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Reisebus einer Seniorengruppe gerät auf der BAB 661 in Brand; Busfahrer reagiert vorbildlich

13.08.2019 - 17:09 | 2187395



(ots) - Am heutigen Nachmittag (13.08.19) ist
kurz vor 14:00 Uhr ein mit 33 Senioren besetzter Reisebus auf der
Autobahn A 661 in Brand geraten. Nachdem der Busfahrer eine
Rauchentwicklung am linken Hinterrad bemerkt hatte, lenkte dieser
seinen Bus unmittelbar auf den Seitenstreifen und hielt an. Danach
begann er sofort damit, die Rollstuhlfahrer mittels einer Hebebühne
schnellstmöglich aus dem Bus transportieren und alle gehfähigen
Personen zum sofortigen Verlassen des Busses aufzufordern. Bereits
nach kurzer Zeit wurde der Busfahrer dabei von einer Besatzung eines
Rettungswagens der Berufsfeuerwehr Offenbach, die durch Zufall an der
Einsatzstelle vorbei kamen und erste Löschmaßnahmen mit einem
Handfeuerlöscher vornahmen, unterstützt. Bis zum Eintreffen der
ersten Feuerwehreinheit war der Bus bereits komplett geräumt. Für
seine Entscheidung, unverzüglich alle Fahrgäste aus dem Bus zu holen
sprach der Einsatzleiter der Feuerwehr dem Busfahrer ein großes Lob
aus. Durch sein beherztes und schnelles Handeln hatte dieser eine
große Gefahr für Leib und Leben seiner Fahrgäste erfolgreich
abgewendet. Die Senioren, die dank ihres Busfahrers den Bus alle
unverletzt verlassen konnten, wurden mit mehreren Rettungs- und
Krankenwagen sowie einem Bus der Feuerwehr zu einer nahegelegenen
Betreuungsstelle der Johanniter Unfallhilfe in die Berner Straße
chauffiert. Das Feuer an der Hinterachse des Reisebusses wurde von
der Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs von einem mit
Atemschutzgeräten ausgerüsteten Trupp mit einem Strahlrohr gelöscht.
Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen war die Fahrbahn der A 661 in
Fahrtrichtung Offenbach für ca. 45 Minuten voll gesperrt. Die
Brandursache wird von der Polizei ermittelt. Die Höhe des
Sachschadens ist unbekannt. Am Einsatz waren insgesamt rund 60
Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Rettungsdienst beteiligt.


Einsatzende auf der Autobahn war gegen 14:45 Uhr und in der
Betreuungsstelle, nachdem die Reisegruppe von einem Ersatzbus dort
abgeholt wurde, gegen 16:15 Uhr.




Rückfragen bitte an:


Feuerwehr Frankfurt am Main
Informations- u. Kommunikationsmanagement
Rainer Heisterkamp
Feuerwehrstraße 1
60435 Frankfurt am Main
Telefon: 0170 / 338 2008 (PvD)
E-Mail: pressestelle.feuerwehr(at)stadt-frankfurt.de
Internet: http://www.feuerwehr-frankfurt.de

Original-Content von: Feuerwehr Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2187395

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Frankfurt am Main

Ansprechpartner: FW-F
Stadt: Frankfurt am Main



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Dülmen, Merfeld/ Einbruch in Vereinsheim
Dülmen, An der Eisenhütte/ Unfallflucht
Billerbeck, Esking, K38/ Motorradfahrer mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus
Coesfeld, Erlenweg/ Tageswohnungseinbruch
Lüdinghausen, Ermen/ Unfallflucht

Alle SOS News von Feuerwehr Frankfurt am Main

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de