. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Gasaustritt im Labor - ABC-Einsatz für die Feuerwehr

14.08.2019 - 17:20 | 2188114



(ots) -
Die Freiw. Feuerwehr Herdecke war am Mittag um 11:08 Uhr zu einem
ABC-Einsatz in einem chemische Industrieunternehmen an der
Wetterstraße im Einsatz.

In einem Labor im 1. Obergeschoss war durch ein fest installiertes
Messgerät eine Chemikalie detektiert worden. Die Mitarbeiter
reagierten gut und drehten die Zufuhr des Gases in das Prüfgerät
sofort ab. Danach wurde der Bereich komplett geräumt und die
Feuerwehr alarmiert.

Die eintreffende Feuerwehr, die mit einem erweiterten
Umweltschutzzug ausgerückt war, stellte eine erhöhte Konzentration in
dem Labor fest. Das komplette Gebäude wurde durch die Feuerwehr
geräumt. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit einem
Chemiekalienschutzanzug in den kontaminierten Bereich vor. Die
Maßnahmen basieren auf eine Dienstvorschrift der Feuerwehr die
Mindeststandards bei Chemieunfällen definiert.

Die beiden Einsatzkräfte sicherten zunächst die beiden Gasflaschen
und prüften diese auf Undichtigkeiten und Leckagen. Weiterhin wurde
das Prüfgerät - mit tatkräftiger Unterstützung einer Mitarbeiterin,
die aus einem geschützten Bereich per Funk den Feuerwehrmännern
Angaben über die Bedienung des Gerätes machte - deaktiviert und die
Lüftungsanlage aktiviert.

Der betroffene Bereich wurde ausgiebig belüftet. Unter anderem
wurde ein Hochleistungslüfter der Feuerwehr eingesetzt.

Im Außenbereich wurde ein Dekontaminationsplatz aufgebaut, wo dann
die Einsatzkräfte dekontaminiert wurden. Im weiteren Verlauf des
Einsatzes wurde noch ein weiterer Atemschutztrupp zu Lüftungsarbeiten
eingesetzt.

"Für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Die
Einsatzleitung stand jederzeit im guten Austausch mit den
Unternehmensverantwortlichen und Sicherheitsingenieuren", so der
stellv. Leiter der Feuerwehr Christian Arndt.



Neben der Feuerwehr war vorsorglich ein Notarzt und Rettungswagen
auch zur Sicherheit der eigenen Einsatzkräfte mit im Einsatz. Die
Polizei war ebenfalls vor Ort. Vermutlich ist der Gasaustritt auf
einen technischen Defekt in der Prüfanlage zurück zu führen.

Die Feuerwehr war 2,5 Stunden im Einsatz.

Bildquelle: Jan Möller, Feuerwehr.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2188114

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zum Start des Paderborner Weihnachtsmarktes - Augen auf und Tasche zu! - Kooperation der Polizei Paderborn, der PaderSprinter GmbH und Radio Hochstift
Schwerer Unfall auf der A60
Alt-Hamborn: Sechsjähriger durch Softairpistole verletzt
Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.11.2019 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn
Seit zwei Jahren Gesuchter durch die Bundespolizei festgenommen

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de