. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Einbrecherübernachtet in Wohnmobil

15.08.2019 - 11:45 | 2188502



(ots) - Ein Einbrecher hat in der Nacht zum
Mittwoch im Pfeifertälchen in einem Wohnmobil übernachtet. Die
Polizei schließt nicht aus, dass der Mann auch für den Einbruch in
eine Garage und den Aufbruch eines Campingbusses (wir berichteten:
https://s.rlp.de/LLXdr) in Frage kommt.

Ein Zeuge meldete am frühen Mittwochmorgen, dass ein Unbekannter
in seinem Wohnmobil geschlafen habe. Die mobile Behausung stand auf
dem Grundstück des Fahrzeughalters. Der Unbekannte hatte
offensichtlich ein Fenster des Wohnmobils aufgebrochen, war
eingestiegen und durchwühlte im Innenraum sämtliche Schränke und
Schubladen, dann legte er sich ins Bett. Als der Unbekannte gegen 6
Uhr vom Eigentümer überrascht wurde, rannte er - nur mit einem
T-Shirt, einem Schuh und einem Badetuch bekleidet - davon. Den
anderen Schuh, Wäsche und Unterbekleidung ließ er im Wohnmobil
zurück. Kurze Zeit später machte der Mann kehrt - vollständig
bekleidet. Wo er die Wäsche her hatte, ist nicht geklärt. Der
Unbekannte forderte vom Geschädigten die Decken aus dem Wohnmobil.
Der Fahrzeughalter gab sie ihm nicht, und der Tatverdächtige ging
davon.

Der Mann ist 20 bis 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er ist von
hagerer Gestalt und habe kurze, gewellte, schwarze Haare. Laut Zeuge
habe er eine dunkle Hautfarbe und trug einen flaumhaften Schnurrbart.
Der Mann sprach hochdeutsch mit sogenanntem kurzdeutschem Slang.
Bekleidet sei er mit einem grauen T-Shirt und einer schwarzen, engen
Jeans gewesen. Außerdem trug er eine sogenannte Basecap, die er
andersherum aufgesetzt hatte.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden
gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2620 mit der Polizei
Kaiserslautern in Verbindung zu setzen. |erf




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz



Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse(at)polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2188502

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-PPWP
Stadt: Kaiserslautern

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de