. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemeldung des Polizeipräsidiums Südosthessen zur Polizeischau In Klein-Krotzenburg

17.08.2019 - 18:28 | 2189791



(ots) -
Bereiche Offenbach und Main-Kinzig

Polizeischau in Klein-Krotzenburg war ein riesiger Erfolg

(mm) Strahlende Gesichter und glänzende Augen hinterließ die
Polizeischau 2019 in Hainburg. Einige tausend Menschen waren zu der
Veranstaltung gekommen und gingen trotz des wechselhaften Wetters
nach einem krachenden imposanten und sehr informativen Programm
zufrieden und mit unvergesslichen Eindrücken nach Hause.

Die rund 8.000 Besucher sahen viele Attraktionen, darunter die
Landung eines Polizeihubschraubers, der anschließend von den
Blaulicht-Fans bestaunt werden konnte. Spektakuläre Vorführungen der
Reiter- und Diensthundestaffel hinterließen bei den Zuschauern
ebenfalls unvergessliche Eindrücke. Neben großen
Fahrzeugausstellungen der Polizei, der Feuerwehr und des Technischen
Hilfswerk gab auch die Kripo einen Einblick in die Tatortspurensuche
und die Ermittler des Sachgebiets Sprayer stellten ihre Arbeit vor.
Die Spezialisten der Verkehrsinspektion zeigten verschiedene
Möglichkeiten der Geschwindigkeitsmessung.

Beamte der Hessischen Bereitschaftspolizei führten einen
Wasserwerfer in Aktion vor und eine Ausbildungseinheit demonstrierte
mit Mitgliedern des Budo-Clubs Mühlheim den Umgang mit behinderten
Menschen. Die jungen Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter zeigten
auch verschiedene Kontrollsituationen des Polizeidienstes. Das
Hessische Polizeipräsidium für Technik informierte über den
Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben
(BOS) in Hessen.

Gut 200 Kinder bewiesen ihr Können auf dem Fahrradparcours der
Jugendverkehrsschule. Die Sieger in verschiedenen Altersklassen
erhielten tolle Preise. Weiterhin erhielten die Besucher
Informationen über Pedelecs und E-Bikes sowie dem Verhalten im
Straßenverkehr.



Bei der Verkehrswacht konnten die Besucher ihre
Bremsreaktionsfähigkeit testen und wer wollte, durfte auch durch eine
"Rauschbrille" schauen. Die Opferschutzeinrichtungen Hanauer Hilfe e.
V und WEISSER RING informierten über ihre Tätigkeiten. Beim ADFC
hatten Interessierte die Möglichkeit, ihre Fahrräder codieren zu
lassen. Die Polizeiseelsorge berichtete über ihre vielfältigen
Tätigkeiten. Das DRK-Hainstadt stellte den Sanitätsdienst für die
Veranstaltung sicher und war zusätzlich mit einem Info-Stand präsent.
Das THW hatte für die jüngeren Blaulicht-Fans eine Hüpfburg
aufgestellt, auf der sich die kleinen Besucher austoben durften.

Am Präventionsstand der Polizei holten sich Besucher zahlreiche
Tipps zum Thema Einbruchsschutz und Warnhinweise über die lauernden
Gefahren im Internet. Reges Interesse zeigten auch viele junge Leute
für den spannenden und abwechslungsreichen Polizeiberuf. Das Team der
Einstellungsberatung des Polizeipräsidiums Südosthessen informierte
und vereinbarte zahlreiche Beratungstermine. Das behördliche
Gesundheitsmanagement gab einen Einblick in ihre Arbeit. Besucher
hatten hier die Möglichkeit, einige Geschicklichkeitstests
durchzuführen. Die Ansprechpartner des Polizeipräsidiums für
gleichgeschlechtliche Lebensweisen waren ebenfalls mit einem
Info-Stand zugegen.

Den Abschluss der Polizeischau bildete traditionsgemäß die
Kradstaffel des Polizeipräsidiums, die mit ihrer akrobatischen und
teils waghalsigen Show die Zuschauer nochmals in ihren Bann zog und
erst nach einer Zugabe vom Platz fahren durfte.

Bevor die Zuschauer die waghalsigen Vorführungen der Kradstaffel
erleben durften, bedankte sich Polizeivizepräsidentin Anja Wetz
nochmals bei den Teilnehmern für deren Unterstützung und dem
auffallend großen Engagement jedes einzelnen. Sie alle trugen dazu
bei, dass die 34. Polizeischau ein toller Erfolg wurde und die
Besucher einen abwechslungsreichen interessanten Tag mit ihrer
Polizei erlebten. Frau Wetz betonte abschließend, dass das
Polizeipräsidium Südosthessen auch im nächsten Jahr wieder eine
Polizeischau durchführt. Wie es schon zur Tradition geworden ist,
wechselt die Polizeischau dann in den Main-Kinzig, Der
Veranstaltungsort sowie das Datum sind allerdings noch nicht
festgelegt.

Anja Wetz hob bereits bei der Eröffnung der traditionsreichen
Polizeischau des Polizeipräsidiums Südosthessen hervor, dass sich die
Gemeinde Hainburg als idealer Partner erwiesen hat und die
Zusammenarbeit schon seit Jahren sehr gut und konstruktiv ist.
Darüber hinaus konnten alle Organisatoren auf die Erfahrungen aus dem
Jahr 2002 zurückgreifen; vor 17 Jahren fand schon einmal eine
Polizeischau in Klein-Krotzenburg statt.

Offenbach, 17.08.2019, Pressestelle, Michael Malkmus




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh(at)polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2189791

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-OF
Stadt: Offenbach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall
Verkehrsunfall auf der K 031 bei Zurow
Braunlage
Verkehrsunfall mit Krad und einer leichtverletzten Person

Optimale Laienwiederbelebung rettet Siebzigjährigem das Leben
Verkehrsunfall mit einer verletzten Person auf der BAB 20

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de